Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden

Tennis

27.07.2016

Rekordbeteiligung in Mering

Auf packende Spiele und schönes Wetter hoffen die Verantwortlichen des TC Mering, wenn ab Donnerstag die Tennis-Kreismeisterschaften laufen.
Bild: Kleist

 Für die Landkreismeisterschaften der Erwachsenen haben sich über 150 Spielerinnen und Spieler angemeldet. Der gastgebende TCM hat in einigen Klassen heiße Kandidaten im Feuer

Ab Donnerstag treffen sich die besten Tennisspieler des Landkreises, um ihre Meister zu ermitteln. Die 43. Kreismeisterschaften der Erwachsenen finden vom 28. bis 31. Juli auf der Anlage des TC Mering und den Plätzen der beiden Nachbarvereine TC Kissing und TC Merching statt. Das Organisationsteam um TCM-Sportwart Max Ludwig kann nach erfolgtem Meldeschluss am Samstag stolz eine Rekordbeteiligung vermelden. 155 Spieler werden in den Einzelwettbewerben an den Start gehen, während sich für die Doppelkonkurrenzen 64 Teilnehmer angemeldet haben. Die Auslosung fand bereits am Sonntag statt, über die genauen Spieltermine kann man sich unter www.tc-mering.com informieren.

Zehn Einzel- und acht Doppelkonkurrenzen

Zehn Einzel- und acht Doppelkonkurrenzen sowie ein Mixed-Wettbewerb werden in den verschiedenen Alters- und Leistungsklassen ausgespielt. Zahlreiche Klubs des Landkreises nehmen teil, wobei der TC Mering die meisten Spieler und Spielerinnen ins Rennen schickt.

Mit 30 Spielern ist die das Teilnehmerfeld der Herren C (LK 21 bis 23) am größten. Aber auch die „Königsklasse“ Einzel Herren A (LK 1 bis 14) ist mit 18 Spielern gut besetzt. Tomas Novy (TSV Pöttmes) versucht hier seinen Titel zu verteidigen, wird sich aber der starken Konkurrenz der beiden Spitzenspieler des TC Mering erwehren müssen. Mering schickt mit seinem Vereinsmeister Andreas Ludwig und dem frisch gebackenen U18-Kreismeister Nikolas Singer aussichtsreiche Kandidaten ins Turnier. Ebenfalls gute Chancen müssen Andreas Korbelar vom TC Friedberg eingeräumt werden. Auch die Kategorie Einzel Herren B (LK 12 bis 20) ist mit 22 Teilnehmern stark besetzt.

Während in den Altersklassen Herren 30 und Herren 60 mangels Teilnehmern kein Wettbewerb ausgetragen wird, ist das Feld in der Kategorie Herren 50 mit 17 Spielern sehr gut besetzt. Erstmals wird neben dem Wettbewerb Herren 40 auch eine Herren 65-Konkurrenz (6 Teilnehmer) ausgespielt werden.

Erfreulich ist, dass bei den Damen alle Aktiven-Konkurrenzen ausgetragen werden können. Die Damen A-Konkurrenz (LK 1 bis 14) ist mit elf Spielerinnen gut besetzt. Der TC Mering hat mit Titelverteidigerin Franziska Schweyer und Julia Deiml zwei heiße Eisen im Feuer. Größte Konkurrentin dürfte Katrin Leischner vom TC Aichach sein. Auch bei Damen B und Damen C (18 bzw. 14 Teilnehmerinnen) gibt es zahlreiche Bewerberinnen. Erstaunlich im Übrigen, dass die Damen 40-Konkurrenz mit zehn Teilnehmerinnen ebenfalls sehr gut besetzt ist. Daneben versprechen die verschiedenen Doppel- und Mixed-Wettbewerbe hochklassigen Tennissport.

Im „Teamrace-Wettbewerb“ werden alle teilnehmenden Spieler wieder Punkte für ihren Club sammeln, um ihrem Verein am Ende den großen „Teamrace-Pokal“ und einen 30 Liter Biergutschein zu sichern.

Jeder Teilnehmer erhält ein Los für die große Tombola. Natürlich können alle – Spieler wie Zuschauer – auf der Anlage weitere Tombola-Lose erwerben. Die Hauptgewinne z.B. ein Weber-Grill, ein Lautsprechersystem von Harman Kardon und ein Gutschein von Augenoptik Spengler werden dann am Finalsonntag 31. Juli ab 18 Uhr im Rahmen der Siegerehrung verlost.

Spielbeginn an den vier Turniertagen ist am Donnerstag 17 Uhr, Freitag 15 Uhr, Samstag 9 Uhr und Sonntag 9 Uhr. Gespielt wird in Mering, Merching und Kissing. Die Finalspiele finden in Mering statt. Der Eintritt ist frei. Für dass leibliche Wohl sorgt das Team des neuen Restaurants Chorizo.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren