Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Ringer müssen bittere Pillen schlucken

06.11.2017

Ringer müssen bittere Pillen schlucken

Meringer verlieren gegen Unterföhring

Die Ringer des TSC Mering mussten am Wochenende gleich zwei bittere Pillen schlucken: Zum einen verlor das Team von Trainer Hannes Haring klar mit 6:28 gegen den Tabellenzweiten SC Isaria Unterföhring. Außerdem musste es erschreckt feststellen, dass der direkte Konkurrent im Abstiegskampf, der AC Penzberg, den Spitzenreiter aus Anger knapp besiegen konnte.

„Das ist heute ganz bitter für uns. Damit konnte niemand rechnen. Jetzt wird es für uns ganz schwer“, muss Haring eingestehen, betont aber gleichzeitig: „Wir werden nicht aufgeben und weiterhin unser Bestes geben.“ Aufgrund etlicher verletzungsbedingter Ausfälle konnte Mering erneut nicht bestmöglich aufstellen. Insbesondere in den unteren Gewichtsklassen konnten die TSCler in sechs Einzelbegegnungen nur zwei technische Wertungen erzielen. Ihre Duelle für sich entscheiden konnten die beiden ausländischen Ringer, Zsolt Dajka und Radoslaw Siejak, sowie Niklas Guha bis 80 Kilo. Dem TSC fehlen nun vier Punkte – zwei Siege bei gleichzeitiger Niederlage von Penzberg – zum vorletzten Platz. Ein ausführlicher Bericht folgt. (biom)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren