Newsticker

Rund 150.000 Corona-Infizierte und fast 3000 Tote in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Rinnenthal will sich in der Kreisliga Ost gegen Aichach durchboxen

Fußball

14.09.2019

Rinnenthal will sich in der Kreisliga Ost gegen Aichach durchboxen

Rinnenthal steht mit dem BC Aichach ein starker Gegner gegenüber. Der Heimvorteil könnte dem BCR allerdings einen Vorteil verschaffen. Doch einige personelle Sorgen bleiben.
Bild: Hochgemuth

Dasing spielt beim nächsten Derby gegen Vize-Meister SC Griesbeckerzell. Der BCR muss gegen den Tabellenzweiten ran. Worauf das Team dabei setzt.

Der Aufsteiger TSV Dasing steht vor einer Herausforderung – das Team tritt gegen den Tabellenführer SC Griesbeckerzell an. Auch dem BC Rinnenthal steht eine schwierige Aufgabe bevor: Mit geschwächter Mannschaft geht es gegen den Tabellenzweiten BC Aichach.

Eine kurze Anfahrt hat am Sonntag der TSV Dasing, wenn es zum Kreisliga-Derby nach Griesbeckerzell (15 Uhr) geht. Den Schützlingen um Trainer Jürgen Schmid steht dabei ein schweres Auswärtsspiel bevor. Der SC Griesbeckerzell hat sich nach dem verpassten Aufstieg in der vergangenen Saison im Sommer erneut adäquat verstärkt. Neben den beiden neuen spielenden Trainern Matthias Kefer und Simon Landes (beide zuletzt SV Echsheim-Reicherstein) verstärken Rifat Subasi (SC Oberbernbach), Tobias Huber (TSV Inchenhofen), Michael Schneider (SpVgg Westheim), Florian Kinzel (SV Obergriesbach) und Marius Kefer (Schwaben Augsburg) die ambitionierten Zeller.

"Eine ganz schwere Hürde für uns“

Mit zehn Punkten aus vier Spielen hat der SCG bereits wieder die Tabellenführung erklommen. „Das wird eine ganz schwere Hürde für uns“, sagt TSV-Coach Schmid. Seine Truppe sieht er als krassen Außenseiter. Er vertraut unterdessen weiter auf sein im Dasinger Nachwuchs ausgebildetes Personal. Zuletzt konnte man damit den Tabellenvierten BC Rinnenthal zu Hause mit einem 1:1 etwas ärgern. „Da haben wir nach schwachem Start gut ins Spiel gefunden“, sah Schmid eine Steigerung gegenüber den ersten Spielen: „Wir haben dort nicht vor zu verlieren.“ Allerdings wird er auf seine beiden Söhne David (verletzt) und Fabian Schmid (Urlaub) verzichten müssen. Dafür machen aber Marco Ruppenstein und Jonathan Rettig gute Fortschritte nach ihren Blessuren und stehen am Sonntag wieder zur Verfügung. Das Vorspiel bestreiten um 13 Uhr der SC Griesbeckerzell II und der TSV Dasing III.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In diesem Schlagerspiel am Sonntag um 15 Uhr ist der Tabellenzweite BC Aichach leichter Favorit. Das sagt zumindest Stefan Holland, der Sportliche Leiter des BC Rinnenthal. Nicht nur wegen des hohen 8:0-Sieges der Gäste gegen Untermaxfeld, sondern weil es der BCA heuer unbedingt wissen will und mit drei Siegen in drei Spielen und 16:3 Toren auch bombig gestartet ist. Und beim BC Rinnenthal hat man Sorgen: Martin Oswald ist nach Rot in Dasing für zwei Spiele gesperrt, Marco Surauer fehlt aus privaten Gründen, und Roppel, Engl und Reisinger sind verletzt. Trotzdem ist Trainer Lubos Cerny weit davon entfernt, den Kopf in den Sand zu stecken.

Noch ist offen, wer beim BC Rinnenthal im Tor steht

Vor den eigenen Fans und mit Kampfkraft will man den Aichachern zu schaffen machen. Aufpassen muss die Abwehr besonders auf die Stürmer Marcus Wehren und Max Schmuttermair. Offen ist bis zum Schluss, wer beim BC Rinnenthal hinter der Abwehr zwischen den Pfosten steht. Ist es wie bisher Manuel Ostermeier oder erstmals der Neuzugang Peter Rinauer, der vom sonntäglichen Gegner BC Aichach jetzt zum BCR gekommen ist? Die letzte Punktepartie zwischen beiden Teams endete im April mit einem 5:2-Sieg der Aichacher. Da stand Rinauer noch im Tor der Gäste.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren