Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Romeo Stoica ist der Neue beim TSV II

14.06.2009

Romeo Stoica ist der Neue beim TSV II

Die zweite Mannschaft der Handballer des TSV Friedberg hat einen neuen Trainer. Romeo Stoica übernimmt den Landesligisten, der in der letzten Saison den vierten Platz belegt hatte. Nun hat jetzt also auch die Friedberger Reserve einen neuen Coach, nachdem Bernd Kastner sein Amt aus privaten Gründen nach nur einer Saison wieder abgeben musste.

Der 38-jährige Rumäne hat große Erfahrung. Neben seinen Erfolgen als Spieler - dazu zählen immerhin sechs Jahre in der ersten rumänischen Liga und zwei nationale Jugendmeistertitel - trainiert der Bobinger schon seit fünf Jahren aktive Mannschaften. Acht Jahre lang war er in Deutschland in der Regionalliga beim VfL Waiblingen aktiv, außerdem hat er zehn Jahre lang als Jugend- und Torwarttrainer gearbeitet. Durch sein in Bacäu/Rumänien abgeschlossenes Sportstudium bringt Stoica auch die nötige pädagogische Kompetenz mit.

"Ich arbeite gern mit jungen Spielern", meinte der neue Trainer. "Die individuelle Förderung talentierter Nachwuchsspieler reizt mich, und da habe ich mit der Friedberger Mannschaft genau das Richtige gefunden. Die Regionalligareserve soll von mir auch im Zusammenspiel von Abwehr und Angriff weiter gebracht werden", so Stoica.

Friedbergs Zweite hat ein ganz klares Saisonziel ausgegeben. Nach der beschlossenen Kooperation mit Dasing soll die Mannschaft mit Dasinger Spielern verstärkt werden, um nach der Integration gestärkt den Aufstieg anzustreben. Im letzten Jahr verpassten die Herzogstädter nach gutem Saisonstart die Meisterschaft erst im letzten Saisondrittel, als das Verletzungspech den Kader zu sehr reduzierte.

Auch Abteilungsleiter Jens Ganzenmüller steht voll hinter der neuen Verpflichtung: "Wir haben mit Romeo einen erfahrenen guten Trainer mit höherklassiger Erfahrung für die junge Friedberger Mannschaft gewinnen können. Mit ihm und den talentierten jungen Wilden wollen wir in den nächsten beiden Spielzeiten den Aufstieg in die Bayernliga schaffen." (gia)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren