Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. SV Mering II kann Abstiegsgespenst bannen

Fußball-Kreisklasse

16.04.2015

SV Mering II kann Abstiegsgespenst bannen

Christian Jauernig, Trainer der „Zweiten“ des FC Stätzling, würde sich gerne für die Hinspielniederlage gegen TJKV revanchieren.
Bild: Anton Schlickenrieder

Daheim gegen den  Mitkonkurrenten MBB. Stätzling II empfängt TJKVAugsburg - Kissing II will endlich wieder Erfolg haben

Noch ist bei sieben ausstehenden Spieltagen fast alles möglich. Aber wenn die Zweite des SV Mering den Mitkonkurrenten Messerschmitt schlägt, dann scheint die Abstiegsgefahr gebannt, weil dann die Weiderer-Elf zehn Punkte dazwischengeschoben hat. Um Platz vier geht es zwischen dem FC Stätzling und dem TJKV Augsburg und der Kissinger SWC II hofft am Samstag bei DJK Lechhausen endlich wieder mal auf einen Erfolg.

SV Mering II – MBB SGDie Gäste liegen auf dem ersten Abstiegsplatz und deshalb ist die Partie besonders brisant. Mit einem Sieg wären die Schützlinge von Martin Weiderer vorerst mal fast alle Sorgen los, im umgekehrten Falle würde sich der Vorsprung der Meringer allerdings auf 4 Zähler minimieren. Das Vorrundenspiel endete seinerzeit 3:3, nachdem Alex Reich in der 94. Minute den Ausgleich geschossen hatte. Zuletzt hatten die Meringer gegen TSG in der Schlussphase zwei Punkte verloren (2:2). Spielbeginn ist in Mering am Sonntag um 13 Uhr.

FC Stätzling II – TJKV AugsburgGegen den punkgleichen TJKV Augsburg möchten sich die Stätzlinger für die unglückliche 1:3-Niederlage aus der Vorrunde revanchieren. Der Sieger steht auf Platz vier hinter den Spitzenklubs Hammerschmiede, Pfersee und Firnhaberau. Und da sieht sich (mindestens) auch der FC Stätzling. Coach Christian Jauernig ist zuversichtlich, nachdem die letzten beide Spiele wieder gewonnen werden konnten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

DJK Lechhausen – Kissinger SC IIGegen den Spitzenreiter Hammerschmiede haben die Kissinger zuletzt gut gespielt und nur knapp mit 1:2 verloren. DJK Lechhausen liegt auf Platz sechs und hat seine Chancen auf einen Wiederaufstieg schon verwirkt. Die Erfolglosigkeit hält bei den Kissingern jetzt schon eine Weile an und auch in Lechhausen wird es nicht leicht werden. Im Hinspiel unterlagen die Schützlinge von Thomas Ladwig knapp mit 0:1 durch ein Tor ein der Nachspielzeit. (Sonntag 15 Uhr).

Weiter spielen Pfersee – Firnhabereau; Öz Akdeniz – Gersthofen II; Trenk – Gold Blau; Hammerschmiede – TSG (alle So., 15 Uhr).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren