Kunstradfahren

17.06.2019

Spitzenplätze für Kissing

Siegte in der Altersklasse U9: Annika Klengel vom RSV Kissing.
Bild: Zoltan Koch

Fünfmal stehen Mädchen des RSV bei der Bezirksrunde des Bayern-Cups ganz oben auf dem Siegerpodest.

In der Friedberger Max-Kreitmayr-Halle fand die Bezirksrunde des Bayern-Cups der Kunstradfahrer statt.

Dies ist die 3. Qualifikationsrunde, in der weitere Punkte für die Finalrunde im Oktober gesammelt werden können. Der RSV Kissing startete mit insgesamt elf Sportlerinnen, nachdem Nina Langner und Greta Koch verletzungsbedingt pausieren müssen.

Bei den 2er-Teams der Schülerinnen holten sich diesmal Viola Gastl und Jasmin Hartl mit einer sauberen Leistung verdient den ersten Platz und den Sieg, gefolgt von Sandra Decker und Yara Treder.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Unangefochten auf dem Siegerpodest

Bei den 2er-Juniorinnen standen Josune Wille und Stefanie Grießer unangefochten auf dem Siegpodest. Bei den jüngsten Sportlern in der Altersgruppe U9 errang Annika Klengel den ersten Platz, ebenso wie ihre Schwester Judith in der nächsthöheren Altersgruppe U11. Die Gruppe der Schülerinnen U13 war fest in Kissinger Hand: Es siegte Viola Gastl, gefolgt von Sandra Decker, Jasmin Hartl, Kim Ossner und Hannah Greppmeir auf den nächsten Plätzen. Bei den Schülerinnen U15 landete Yara Treder mit einer schönen Leistung auf Rang zwei. Platz zwei wurde auch bei den Juniorinnen für Emelie Silzer notiert.

Die 4. Runde des Bayern-Cups wird im Juli in Elsenfeld bei Aschaffenburg stattfinden, dann werden die Finalteilnehmer fest stehen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren