Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Lokalsport
  4. Sportskanone: Armin Lindermeir hat den Finger am Abzug

Sportskanone
17.07.2019

Armin Lindermeir hat den Finger am Abzug

Das ist seit Jahren ein vertrautes Bild bei Leichtathletik-Ereignissen auf der Rothenberganlage in Friedberg: Armin Lindermeir in seiner Funktion als Starter. Schon gut 5000 Mal hat er Athleten auf die Strecken geschickt.
2 Bilder
Das ist seit Jahren ein vertrautes Bild bei Leichtathletik-Ereignissen auf der Rothenberganlage in Friedberg: Armin Lindermeir in seiner Funktion als Starter. Schon gut 5000 Mal hat er Athleten auf die Strecken geschickt.
Foto: Peter Kleist

Plus Der ehemalige bayerische A-Jugend-Hallenmeister über 800 Meter ist inzwischen bundesweit als Starter zugelassen. Und auch bei seinem Hobby kracht es gewaltig.

Es ist ein seit vielen Jahren vertrautes Bild bei Leichtathletik-Ereignissen auf der Rothenberganlage in Friedberg : Armin Lindermeir steht an der Startlinie neben der Tartanbahn, die Ohrenschützer auf dem Kopf, die Pistole in der rechten Hand und die Läufer in den Startblöcken im Blick. Schon rund 5000 Mal hat er wohl bisher das bekannte Kommando „Auf die Plätze, fertig, los“ gegeben, Sprinter wie Mittel- und Langstreckler mit dem Startschuss auf die Strecke geschickt – oder wenn es nötig war nach einem Fehlstart wieder zurückgeschossen. Der 53-Jährige, früher selbst ein erfolgreicher Mittelstreckenläufer der DJK Friedberg , dürfte nach mehreren absolvierten Starterlehrgängen nun sogar bei deutschen Meisterschaften zur Startpistole greifen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.