1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Stätzling rutscht zu Hause aus

Bezirksliga Süd

14.10.2018

Stätzling rutscht zu Hause aus

Daniel Löffler (rechts) war zwar einer der Aktivposten der Stätzlinger im Spiel gegen den TSV Babenhausen, doch trotz einiger guter Möglichkeiten wollte ihm – genauso wenig wie seinen Mannschaftskollegen – ein Treffer gelingen.
Bild: Michael Hochgemuth

Das Team von Trainer Alex Bartl erarbeitet sich gegen den TSV Babenhausen zwar viele Möglichkeit, erzielt aber keinen Treffer.  

Der FC Stätzling muss in der Tabelle der Bezirksliga Süd langsam die Blicke wieder etwas nach unten richten. Gegen den TSV Babenhausen setzte es eine 0:2-Heimniederlage.

Nach flotten Anfangsminuten der Gäste übernahm der FC Stätzling die Initiative und kam folgerichtig zu den ersten guten Möglichkeiten. Daniel Löffler verpasste nach einem Eckball am langen Pfosten nur knapp und Sebastian Kraus konnte, nachdem er den Keeper umspielt hatte, aus zu spitzem Winkel keinen Torschuss mehr abgeben.

Auch eine gefährliche Hereingabe von Daniel Löffler, der sich auf der linken Seite trickreich durchsetzen konnte, brachte nicht den erhofften Erfolg.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Der TSV Babenhausen nutzte jede Gelegenheit für einen schnellen Angriff und zeigte seine Effektivität dann in der 33. Minute, als Karl ein Zuspiel von Goalgetter Gröner zum 1:0 für die Gäste ins leere Tor schob. Bis zur Halbzeitpause war die Partie im Mittelfeld umkämpft, allerdings sahen die 100 Zuschauer keine Torchance mehr.

In der zweiten Halbzeit stand der FCS erneut vor der Aufgabe, einen Rückstand aufholen zu müssen. Bereits in der 50. Minute ergab sich eine sehr gute Gelegenheit, denn Manuel Tutschka scheiterte zuerst am Keeper und anschließend an einem, auf der Torlinie stehenden, Gegenspieler. Im Gegenzug mussten die Stätzlinger den nächsten Rückschlag hinnehmen, denn Gröner schob platziert zum 0:2 ein. Der Gastgeber drängte die Babenhauser in die eigene Spielhälfte und kam zu einigen Tormöglichkeiten.

Stefan Winterhalter verlängerte eine Flanke mit dem Fuß und scheiterte später aus kurzer Distanz am gut parierenden Torwart, Tobias Wehren zog aus 20 Metern ab, Sebastian Kraus blieb mit einem Drehschuss erfolglos und Daniel Löffler zwang mit einem Freistoß den Babenhauser Keeper Marius Staiger zu einer Parade. In der Schlussphase konnte Baumann nach Kontern einen weiteren Gegentreffer verhindern.

Am Ende war die Enttäuschung bei den Platzherren groß, denn trotz zahlreicher Möglichkeiten gelang dem FCS einfach kein Treffer.

Stätzling Baumann, Semke, Hadwiger, Löffler, Adldinger (55. Lameira), Kraus, Reinthaler, Danner (70. Senel), Wehren (88. Bilgin), Winterhalter, Tutschka – Tore 0:1 Karl (33.), 0:2 Gröner (51.) – Zuschauer 150 – Schiedsrichterin Barbara Karmann (Neuburg)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20P1000370.tif
Schach

Meringer sind auf Rhodos erfolgreich

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen