1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. TCM kürt seine neuen Weltmeister

Tennis

18.10.2017

TCM kürt seine neuen Weltmeister

Copy%20of%20TCM_Schupfer-WM_Spanien.tif
2 Bilder
Die „Einzel-Weltmeister“ aus Spanien: (von links) Matthias Mulzer, Michael Müller (Organisatoren), Werner Namisla, Markus Schieferdecker, Andi Ludwig, Birgit Krause und Marc Rajewski.
Bild: Markus Deiml

Verein freut sich über Rekordbeteiligung bei der „Schupfer-WM“. Insgesamt sind rund 70 Spieler am Start.

Mittlerweile ist es beim Tennisclub Mering Tradition, dass nach dem Ende der Punktspielrunde die Saison noch nicht vorbei ist. Von Mitte Juli bis Mitte Oktober fand wieder die „Schupfer-WM“, organisiert von Matthias Mulzer und Michael Müller, statt. Es gab eine neue Rekordbeteiligung: Insgesamt waren 68 Männer und Frauen in gemischten Teams im Einsatz. In zwei getrennten Konkurrenzen wurden 74 Matches, 147 Sätze und 22 Match-Tiebreaks ausgetragen und die „Mannschaftsweltmeister“ im Einzel und Doppel/Mixed ermittelt.

Jeder Teilnehmer hatte die Wahl, ob er in beiden Wettbewerben dabei sein wollte oder nur im Einzel beziehungsweise Doppel/Mixed. Jeweils sechs Teams waren am Start und nach der Vorrunde in jeweils zwei Gruppen standen Mitte September die vier Finalisten fest. Jedes Team wurde ausgeglichen mit erfahrenen Mannschafts- und Hobbyspielern besetzt. Alle traten möglichst nur gegen Gegner ihrer eigenen Spielstärke an.

Im Finale der Einzel-WM siegte Spanien mit 6:4 gegen Schweden. Am Ende wurde es spannend, nachdem Ludwig, Rajewski und Schieferdecker die USA mit einem Blitzstart schnell 6:0 in Front gebracht hatten. Doch für die Skandinavier reichte es nach Siegen von Spengler und Guggumos nicht. Der „Einzel-Weltmeister“ heißt somit Spanien. Andi Ludwig, Marc Rajewski, Gabriel Gärtner, Werner Namisla, Markus Schieferdecker und Birgit Krause jubelten über den Titel.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Finale der Doppel-WM verspielten die USA eine komfortable 6:2-Führung und mussten sich am Ende den Außenseitern aus Neuseeland geschlagen geben. 6:6 hieß es schließlich, doch die „Kiwis“ hatten das bessere Spieleverhältnis von 52:46. Die entscheidenden Punkte holten im letzten Spiel Kreismeister Nikolas Singer und sein Doppelpartner Marcus Besler. Im Doppel/Mixed-Wettbewerb wurde somit Neuseeland mit Carina Umlauf, Marco Ebner, Diana Staible-Singer, Pius Spengler, Silvia Braatz, Florian Schieferdecker, Wiebke und Michael Müller, Nikolas Singer und Marcus Besler „Weltmeister“.

Beim Saisonabschlussfest des TC Mering fand die Siegerehrung statt. Als erfolgreichster Spieler wurde Markus Schieferdecker (Herren 65) ausgezeichnet, der insgesamt elf Punkte für die USA und Spanien sammelte. Auf Platz zwei landeten mit Andreas Ludwig und Nikolas Singer zwei Vertreter der Herren I, aber mit Nicole Fieser und Martin Guggumos (alle zehn Punkte) waren auch zwei Spieler aus der „zweiten Riege“ ganz vorne dabei.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC09914.tif
Handball-Bayernliga

TSV will Gegner ärgern

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket