1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Tegernbach holt den dritten Sieg in Serie

Stockschießen

21.08.2019

Tegernbach holt den dritten Sieg in Serie

Der SC Tegernbach mit (von links) Michael Wagner, Petra Hamberger, Stefan Wagner, Markus Wagner und Stefan Mögele, dem Abteilungsleiter des TSV Straßberg nach dem dritten Sieg beim Sto-Ki-Turnier.
Bild: Johann Hamberger

Das Team freut sich über das „Triple“ beim Turnier in Straßberg. Weitere Erfolge kommen hinzu. Ein Turnier fällt aus.

Die Stockschützen des SC Tegernbach haben beim zehnten StoKi-Turnier des TSV Straßberg mit dem dritten Sieg in Folge das „Triple“ geschafft. Beim Herrenturnier in Pähl wurde ein vierter Platz erkämpft und beim freien Turnier des SV Haspelmoor belegten die Tegernbacher Rang sechs.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Tegernbacher gingen wieder mit der gleichen Mannschaft wie bereits in den Vorjahren, nämlich Petra Hamberger, Markus Wagner, Michael Wagner und Stefan Wagner zur Titelverteidigung in Straßberg an den Start. In den ersten beiden Stock-Runden wurden der EC Augsburg (17:13) und der TSV Dinkelscherben (40:0) besiegt. Es folgten die beiden Tischfußballspiele (Kicker), die ebenfalls klar gegen Höchstädt (24:3) und den SV Mering (24:5) gewonnen wurden. Danach wurde wieder Stock geschossen und dem Sieg gegen Eurasburg (15:9) folgte die erste und einzige Niederlage mit 18:20 gegen Thannhausen. In den nächsten beiden Partien wurden klare Siege gegen Oberottmarshausen (20:6) und den TSV Haunstetten (30:0) eingefahren.

Unentschieden im Gipfeltreffen

Im Anschluss an den obligatorischen Aussetzer kam es dann zum „Gipfeltreffen“ der beiden Teams, die erst ein Spiel verloren hatten. In einer spannenden Begegnung trennten sich Tegernbach und Gastgeber Straßberg leistungsgerecht mit 13:13 unentschieden. Die Tegernbacher holten im letzten Spiel noch ein klares 27:10 gegen Obermeitingen. Am Ende waren zwei Mannschaften mit 17:3 Punkten gleichauf, aber durch die bessere Stocknote von 2,886 holte sich Tegernbach den dritten Sieg in Folge beim äußerst beliebten StoKi in Straßberg vor dem Gastgeber (1,570). Den dritten Stockerlplatz errang der EC Augsburg mit 15:5 Punkten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Platz drei knapp verpasst

Beim gut besetzten Herrenturnier des TSV Pähl ging Tegernbach mit Michael Wagner, Stefan Wagner, Enrico Peiker und Dominik Eder an den Start. Gleich beim ersten Spiel konnte eine 15:0-Führung gegen Höhenrain nicht genutzt werden und man musste sich mit einem Unentschieden zufriedengeben. Doch dann ließ das Team Siege gegen Dünzelbach, Pöcking, und Gastgeber Pähl folgen und diese Serie wurde erst durch die Niederlage gegen den sehr starken SC Oberroth gestoppt. Nach dem klaren Sieg gegen Riederau musste man sich ebenso deutlich dem TSV Peißenberg geschlagen geben und die obligatorische Pause kam gerade recht. Mit frischen Kräften wurden Allershausen und Inning bezwungen, doch zum Abschluss verlor man gegen Parksee Unterhaching. So hatten die Tegernbacher 13:7 Punkte auf dem Konto und verpassten nur aufgrund der Stocknote von 1,143 Platz drei hinter dem punktgleichen EC Höhenrain (Stocknote 1,203). Den Turniersieg holte der SC Oberroth (17:3) vor Allershausen (14:6).

Lissi Kurz, Markus Wagner, Martin Kurz und Enrico Peiker vertraten beim freien Turnier des SV Haspelmoor die Farben des SC Tegernbach. Nach einer guten Leistung standen am Ende 11:9 Punkte und der sechste Rang zu Buche.

Zum traditionellen Volksfestturnier des EC Friedberg waren die Tegenbacher hoch motiviert als Titelverteidiger angereist. Jedoch musste das Turnier aufgrund des schlechten Wetters bereits kurz nach Beginn abgebrochen werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren