Newsticker
WHO empfiehlt Müttern, Neugeborene nach Infektion oder Impfung weiter zu stillen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Tennis: Friedberger Männer bleiben im Titelrennen

Tennis
20.07.2021

Friedberger Männer bleiben im Titelrennen

Dominik Rezek und die Bezirksliga-Männer des TC Friedberg bleiben durch den Sieg gegen Neugablonz am Spitzenreiter dran.
Foto: Michael Hochgemuth

Während die Bezirksliga-Herren des TCF vom Titel träumen, droht Mering der Abstieg. Bei den Damen revanchiert sich der TCM. Dasing dreht Derby.

Während die Bezirksliga-Männer des TC Friedberg oben dran bleiben, droht den Meringern der Abstieg. Die TCM-Damen gewinnen das Derby gegen Friedberg.

Die Friedberger Bezirksliga-Herren besiegten den TC Neugablonz deutlich mit 8:1 und bleiben weiter als Tabellenzweiter an der Tabellenspitze dran. Spannend machte es Nachwuchsspieler Patrik Link, der sich im Tiebreak des zweiten Satzes durchsetzte. Der schwäbische U16-Meister David Eichenseher hatte in seinem Matchtiebreak mit 9:11 das Nachsehen und das Glück nicht auf seiner Seite. Somit stand es nach den Einzelspielen 5:1. Die Doppel gingen an Friedberg und auch der Sieg mit 8:1. Insgesamt gaben die Friedberger nur zwei Sätze ab und haben somit noch die Chance auf die Meisterschaft. Am Sonntag, 1. August, treffen die Friedberger dann auf den Tabellenführer TC Augsburg Siebentisch II. Dann geht es um den Aufstieg. Am kommenden Spieltag haben die Friedberger spielfrei. Die Herren II mussten sich dagegen dem TC Dillingen mit 3:6 geschlagen geben. Vier Spiele wurden im Matchtiebreak entschieden. Nur Markus Schuster hatte das bessere Ende für sich. Tobias Schröder und Patrik Eberle verloren im Entscheidungssatz ebenso wie Eberle mit Markus Schröder im Doppel.

Meringer Damen siegen gegen Friedberg

Zum Derby reisten die Damen zum TC Mering. In einer spannenden Begegnung setzte sich Mering mit 6:3 durch. Auf den Positionen eins bis drei setzten sich die Meringerinnen Antonia Seitz sowie Julia Deiml und Sabine Huber jeweils in zwei Sätzen durch. Seitz erkämpfte sich im zweiten Satz den Tiebreak mit 11:9 und war dann im Matchtiebreak erfolgreich. Für Friedberg punkteten auf Position vier bis sechs Jona Seban, Xenia Schreiber und Lisa Eichner. Beim Stand von 3:3 nach den Einzeln ging es dann in die Doppelbegegnungen. Hier ließen die Meringerinnen (Seitz/Huber, Deiml/Braatz und Hartung/Umlauf) nichts anbrennen und entschieden alle Spiele für sich. In der Tabelle zogen die TCM-Damen punktetechnisch mit dem Lokalrivalen gleich. Aufgrund des besseren Spielverhältnisses liegt Friedberg weiter auf Platz drei und Mering auf Rang fünf.

Die Meringerinnen Sabine Huber (links) und Antonia Seitz freuen sich über den Sieg über Friedberg.
Foto: Siegfried Baumüller

Die Herren waren beim 0:9 gegen den Bezirksliga-Tabellenführer TC Augsburg Siebentisch II chancenlos und verloren 0:9. Das Abenteuer Bezirksliga ist für den Aufsteiger damit schon fast wieder beendet. Im Einzel hatte Nikolas Singer noch am ehesten eine Chance zum Sieg. Er musste sich jedoch Jan Skerbatis 4:6, 2:6 geschlagen geben. Andreas Ludwig und Sebastian Bauer, der sein Bezirksliga-Debüt gab, unterlagen klar in zwei Sätzen. Florian Deiml unterlag dem amtierenden Kreismeister Alexander Leischner (Aichach). Manuel Singer konnte lange mithalten, verlor aber 4:6, 4:6. Auch Benedikt Beier konnte seine positive Bilanz nicht fortsetzen – 4:6, 2:6. Auch die Doppel gingen an Augsburg, wobei Mering zwei Mal verletzungsbedingt aufgegeben musste.

Dasing dreht Partie gegen Adelzhausen

Die Damen 40 gewannen gegen den TC Dasing mit 8:1 und stehen ohne Punktverlust als Aufsteiger in die Bezirksliga fest. Fast alle Einzel wurden mehr oder weniger souverän in zwei Sätzen gewonnen. Anschließend gewannen Guggumos/Rupprecht (6:0, 6:0) und Fieser/Pfeiffer (6:3, 6:3) auch noch ihre Doppel. Den Dasinger Ehrenpunkt holten Michaela Moucka und Rita Höfler. Die Herren 50 gewannen im Schnelldurchgang mit 9:0 gegen Neusäß. Marcus Pauly, Oliver Hartung und Jens Umlauf siegten glatt in zwei Sätzen. Günter Weißenhorn führte bereits 6:4, 3:3, als sein Gegner verletzt aufgegeben musste. Zwei Einzel und alle Doppel gingen kampflos an den TCM. Mit 12:0 Punkten ist der TCM Tabellenführer der Bezirksklasse.

Vanessa Moucka und Isabella Grimm holten jeweils im Matchtiebreak die Einzelpunkte für die Damen gegen Adelzhausen. Am Ende stand eine 4:5-Niederlage. Michaela Moucka/ Eva Dachser und Vanessa Moucka/ Desanka Lechner gewannen die Doppel für Dasing. Ähnlich lief es bei den Herren des gegen Adelzhausen. Thorsten Kettner gewann das Spitzeneinzel im Matchtiebreak. Da nur Thomas Oberwallner und Patrick Glaser für Dasing punkteten, stand es 2:4. Dann drehten die Dasinger richtig auf und entschieden alle drei Doppel für sich. Für Dasing siegten Glaser/Andreas Klutzny im Matchtiebreak. Dominic Moucka und Pieper sowie die eingewechselten Urgesteine Michael Maier und Andy Steinhart im Spitzendoppel. Durch den 5:4-Sieg stehen die Dasinger punktgleich mit Adelzhausen an der Tabellenspitze. Die Knaben sind weiter auf Meisterschaftskurs nach dem 6:0 in Leitershofen. Lenhard Fischer, Leon Höss, Sebastian Klytta und Niclas Nagenrauft ließen nichts anbrennen. Die Herren 40 verloren 0:9 gegen den TCA 2. (mit gch)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.