Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für die Türkei teilweise auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Wulfertshausen spielt am Samstag

KreisklasseAichach

02.11.2019

Wulfertshausen spielt am Samstag

Grund ist der Leonhardi-Ritt in Inchenhofen. Ried bei Affing II

Am Sonntag ist es wieder so weit. 200 Pferde, prachtvoll geschmückte Festwagen, Musikkapellen und Trachtengruppen stehen in der Marktgemeinde Inchenhofen beim traditionellen Leinhardi-Ritt im Mittelpunkt. Der Fußball weicht aus und deshalb findet das Spiel des TSV Inchenhofen gegen den SV Wulfertshausen schon am Samstag ab 14 Uhr statt.

„Wir weichen selbstverständlich wie immer auf den Vortag aus“, so Inchenhofens Coach Maximilian Heilgemeir vor dem letzten Vorrundenspiel. Die Vorrunde verlief besser als „wir uns dies erträumt haben“, so der 27-jährige Spielertrainer, der zusammen mit Ex-Profi Michael Wenczel und Andreas Manhard im Sommer die sportliche Verantwortung übernommen hatte. Neun Siege und Platz eins stehen mittlerweile zu Buche – und auch gegen den SV Wulfertshausen ist man Favorit. Die Gemütslage bei Wulfertshausens Coach Bastian Schaller ist dagegen im Keller. Es galt, die 0:7-Heimniederlage gegen Gundelsdorf zu verdauen. „Da ist man sprachlos, welche Anfängerfehler wir produziert haben“, so Schaller, der sich vornehm mit weiterer Kritik zurückhielt. In Inchenhofen ist der SVW jedenfalls nur krasser Außenseiter.

Eine interessante Partie steht beim FC Tandern an, wenn Mitaufsteiger SF Bachern seine Visitenkarte abliefern wird. Die Guggumos-Elf aus Bachern ist mit 25 Punkten und Platz vier voll im Soll. Beim FC Gundelsdorf muss der SV Ottmaring mit Trainer Benjamin Lechner ran. Beide Spiele beginnen am Sonntag um 14 Uhr.

Etwas Zählbares hat auch der SV Ried um Spielertrainer Michael Meisetschläger beim Gastspiel bei Affing II (Sonntag, 12 Uhr) im Visier. Der FC Stätzling II ist nach dem 1:2 in Ried nun zu Hause gegen Kühbach gefordert und will am Sonntag ab 14 Uhr die Tuchfühlung zur Spitze nicht abreißen lassen. (r.r)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren