1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Zu Hause müssen dringend Punkte geholt werden

Kreisklassen Augsburg

04.04.2011

Zu Hause müssen dringend Punkte geholt werden

Copy of FUS-SVW-10-005.tif
2 Bilder
In der Vorrunde verloren die Rieder (vorne Torhüter Ostermeier) in Wulfertshausen mit 0:5.
Bild: Foto: Peter Kleist

Ried und Bachern stehen vor eigenem Publikum in den Derbys gegen Mering II und Wulfertshausen unter Zugzwang. Sportfreunde, SVO und FCS II müssen auswärts antreten

Ried/Bachern Der SV Ried und die Sport-Freunde Bachern haben am Sonntag Heimrecht und sie haben nicht nur gegen den Abstieg zu kämpfen, sondern auch Derby-Druck auszuhalten. Die Rieder empfangen den SV Wulfertshausen und die Bacherner müssen sich dem aufwärts strebenden SV Mering II stellen. Tabellenführer Ottmaring ist in Großaitingen durchaus für einen weiteren Dreier gut und auch die Sportfreunde Friedberg wollen in Walkertshofen gewinnen. In der Kreisklasse 1 muss Stätzling II nach Lagerlechfeld und an diesen Gegner hat man unangenehme Erinnerungen.

SF Bachern – SV Mering II Das ist vielleicht unser wichtigstes Spiel der Rückrunde“, sagte Bacherns neuer Spielertrainer Ismail Ayar. Denn nur ein Dreier vor eigenem Publikum nährt die Hoffnung auf den Klassenerhalt. Und mit Mering II kommt eine Mannschaft, die in den letzten fünf Spielen elf Punkte geholt hat und noch dazu am Sonntag von der ersten Mannschaft – diese spielt schon Samstag – sogar noch die eine oder andere Verstärkung erhält. MSV-Coach Roland Pankratz ist jedenfalls sehr zuversichtlich und fährt, wie er sagt, mit breiter Brust zum Derby. Die Bacherner haben etwas Sorgen: Torwart Mayerhofer, Zeuke und Völk fallen neben Pfaffenzeller aus. Im Kasten steht wieder Teufelhart. Ayar hofft auf die Unterstützung der Zuschauer. Spielbeginn ist am Sonntag um 15 Uhr.

SVRied – SV Wulfertshausen Nach dem Höhenflug des SV Ried gegen Ottmaring (4:1) ist nach der Niederlage in Mering wieder der Alltag eingekehrt. Und wieder steht ein Derby an: Gegen Wulfertshausen muss gewonnen werden, sonst glaubt auch Andy Völk nicht mehr an die Wende. Keeper Oli Tuffentsamer fällt wahrscheinlich wieder aus, sodass Ostermeier zwischen den Pfosten stehen wird. Ansonsten kann Coach Völk aber seine derzeit beste Truppe aufbieten. Die Gäste aus Wulfertshausen haben insgeheim die Hoffnung auf den Wiederaufstieg ziemlich klein geschraubt. Unter die ersten fünf aber will man kommen, sagte Siggi Hilz. Und in Ried möchte man schon die drei Punkte mitnehmen, auch wenn eine Wiederholung des 5:0-Sieges aus der Vorrunde unwahrscheinlich sein wird (Sonntag 15 Uhr).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

FSVGroßaitingen – SV Ottmaring Die Stimmung ist super beim SV Ottmaring. Als Tabellenführer gibt man seine Visitenkarte in Großaitingen ab und jetzt will man das Fußballmärchen auch weiterschreiben. Mit Ausnahme von Schmieder sind alle Mann fit. Es wird vor allem schwer für den SVO-Angriff, denn die Platzherren sind abwehrstark und haben erst 24 Tore kassiert. Und gegen Großaitingen hat der SVO immer schon recht ungern gespielt, so Mazur.(Sonntag, 15 Uhr)

TSVWalkertshofen – SF Friedberg Nach der Papierform sollten die Sportfreunde aus Walkertshofen durchaus etwas mitnehmen können. Am besten einen Dreier, wie Abteilungsleiter Fritz Sedl erwartet. Denn man will dran bleiben im Kampf um die Spitzenplätze. Daniel Nitsch und Dennis Marzahn sind körperlich wieder voll fit, sodass durchaus Optimismus angebracht ist. „Wir haben sowohl Türk Bobingen als auch Ottmaring noch als direkten Gegner und nehmen den Kampf an“, sagte Sedl.

SpVgg Lagerlechfeld – FC Stätzling II Da haben die Stätzlinger noch eine Rechnung offen. Denn in der Vorrunde verloren die Schützlinge von André Wolf mit 2:9. Das soll nicht noch einmal passieren. Gleichwohl sind die Grün-Weißen in der Abwehr durchaus anfällig – was nicht zuletzt das 2:6 gegen Gold-Blau zeigte. (Sonntag, 15 Uhr).

WeitereSpiele, Kreisklasse 1 Türkspor II – FC Affing II; FC Kleinaitingen – TJKV Augsburg; FSV Inningen II – TSV Neusäß II; Hammerschmiede II – FC Königsbrunn II; Gold-Blau Augsburg – TSV Neusäß II (alle Sonntag, 15 Uhr). Kreisklasse 2: SV Bergheim Öz Akdeniz; SpVgg Deuringen – SV Hammerschmiede; SpVgg Langerringen – Viktoria Augsburg; Türk Bobingen – FC Haunstetten (alle Sonntag, 15 Uhr). (pt)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20181014_TSV_073.tif
Handball

Ein harter Prüfstein für Friedberg

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden