Tischtennis

27.04.2019

Zwei Mannschaften steigen auf

Die Aufstiegsmannschaft Herren I des BC Rinnenthal, von links: Mario Bergmeier, Christian Kellerer, Johann Kirchberger, Gerhard Bergmeier, Andreas Steinhardt, Roman Sowa, Thomas Steinhardt und Jochen Winter.
Bild: Björn Klein

Beim BC Rinnenthal ist die Freude nach dem Ende der Saison groß und es wird entsprechend gefeiert

Die Saison ist um und der Jubel groß. Die Tischtennisabteilung des BC Rinnenthal konnte zwei große Erfolge einfahren. Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft dürfen in der Saison 2019/2020 in der nächsthöheren Klasse spielen. Mannschaft II verbuchte über 20 Spiele 13 Siege und musste sich nur viermal geschlagen geben. So konnte man hinter TT Augsburg SG III und TSV Göggingen 1875 den dritten Aufstiegsplatz der Liga einnehmen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Mannschaft I spielte in dieser Saison ihre ganze Klasse aus. Das schlägt sich auch im Ergebnis nieder, denn mit 36:0 Punkten verlässt man die Schwaben-Nord Bezirksklasse C (Augsburg-Süd Ost) ungeschlagen als Tabellenerster. Das Satzverhältnis von 523:216 zeigt, dass es dabei auch anspruchsvolle Spiele gegeben hat. Während man gegen Mitaufsteiger SV Ried II 9:2 und 9:3 gewinnen konnte, tat man sich vor allem gegen TTC Friedberg IV beim 9:5 schwer. In den Derbys gegen den SV Ottmaring konnte man sich klar mit 9:0 und 9:1 positionieren.

Beide Mannschaften luden nach dem letzten Spiel zur gemeinsamen Aufstiegsfeier in das Vereinsheim des BC Rinnenthal ein. Bei Pizza und Freibier verbrachten Spieler und Mannschaftsfreunde einen ausgelassen Abend und würdigten das erfolgreiche Ende der Saison.

Zwei Mannschaften steigen auf

Auch beim „Autohaus-Steinhard-Cup“ waren die Erfolge der beiden Mannschaften schon absehbar. Kurz vor dem Saisonende fanden sich 26 Spieler zum vereinsinternen Doppelturnier ein, aus denen 13 Doppel-Paarungen ausgelost wurden. Alexander Wetterich und Gregor Meßner mussten sich nur dem Team Roman Sowa und Ahmad Saleh geschlagen geben und feierten den Turniersieg.

Für die Jugendmannschaften gab es dieses Jahr erstmalig einen Saisonabschluss. Nach einem Mini-Turnier trafen sich beide Mannschaften im Vereinsheim, um den Klassenerhalt zu feiern. Bei Pizza und Limo gab es von Abteilungsleiter Andreas Steinhardt und Jugendleiter Christian Kellerer viel Lob für die Leistungen der beiden Mannschaften. Für einige Spieler war die Veranstaltung auch ein Abschied, da sie zur nächsten Saison verstärkt in den Erwachsenenmannschaften zum Einsatz kommen.

Die nächsten Termine für alle stehen jedoch auch in der Sommerpause schon an. Geplant sind unter anderem die Hauptversammlung der Abteilung mit Neuwahlen am 03. Mai 2019, eine Aufstiegsfahrt sowie die jährliche Wanderung im Sommer.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren