Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Zwei Partien stehen noch auf dem Programm

24.11.2017

Zwei Partien stehen noch auf dem Programm

Dasing und Ried bei Nachholspielen in der Kreisklasse

Dasing/Ried Noch hat die Winterpause nicht begonnen. In der Fußball-Kreisklasse Aichach stehen am Sonntag Nachholpartien an. Der TSV Dasing empfängt auf der heimischen Sportanlage den SC Oberbernbach und der SV Ried trifft im Kellerderby auf den TSV Kühbach.

SV Ried – TSV Kühbach Kühbach handelte sich zuletzt eine 3:7-Packung in Aresing ein. Dabei führte die Volkan-Cantürk-Truppe bereits mit 2:0, ehe der BC Aresing mit einem Zwischenspurt für klare Verhältnisse sorgten. Der SV Ried zeigte sich unterdessen trotz der 1:3-Pleite beim Tabellendritten TSV Inchenhofen neu sortiert nach der Bekanntgabe des neuen Coaches zur Frühjahrsrunde. Dominik Koch soll es bei den Riedern richten, damit der Klassenerhalt trotz acht Punkten Rückstand auf das rettende Ufer noch erreicht werden kann. Am Sonntag um 14.30 Uhr könnte mit einem Heimsieg gegen die lädierten Kühbacher ein erster Schritt eingeläutet und der Rückstand auf fünf Zähler reduziert werden.

TSV Dasing – SC Oberbernbach Nachsitzen darf auch der TSV Dasing am Sonntag ab 14.30 Uhr. Der Tabellenzweite erwartet den zuletzt siegreichen SC Oberbernbach. Der Verfolger zwang am letzten Wochenende den FC Gundelsdorf mit 2:1 in die Knie, während die Dasinger pausieren mussten. „Wir müssen uns noch einmal vor der Pause voll konzentrieren“, so TSV-Coach Jürgen Schmid, der den zweiten Tabellenplatz mit seiner jungen Truppe festigen möchte. „Es wird nicht einfach, noch einmal den Motor hochzufahren, aber meine Truppe hat gut trainiert.“Beim SC Oberbernbach hat sich mit den beiden Siegen über Klingen (3:2) und Gundelsdorf (2:1) wieder nach vorne gearbeitet, wenngleich SCO-Fußballchef Erasmus Großmann die Winterpause herbeisehnt: „Die letzten Wochen waren schon sehr anstrengend.“ (r.r)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren