Fußball

05.10.2012

Zwei hochbrisante Derbys

KP2_0086.jpg
2 Bilder
Bachern (schwarz) muss zur TSG Hochzoll, Mering II (rot) erwartet Trenk.
Bild: Kolbert

Stätzlings Zweite erwartet den SV Wulfertshausen und der TSV Friedberg II bekommt es mit Ottmaring zu tun. Sportfreunde und MSV II zu Hause

Im Mittelpunkt steht am Wochenende das Stadtderby zwischen dem TSV Friedberg II (11 Punkte) und dem Tabellenzweiten SV Ottmaring (19), das hohen Prestigecharakter hat. Und im anderen Stadtderby zwischen Stätzling II (11) und dem SV Wulfertshausen (9) wird es nicht minder emotional zugehen. Wenn die Sportfreunde Friedberg (10) baldmöglichst aus ihrem Tief herauskommen wollen, dann brauchen sie am Samstag einen Sieg beim Aufsteiger TSG Augsburg. Bachern (12) fährt guten Mutes nach Hochzoll und der SV Mering II (6) wird es gegen KSV Trenk nicht leicht haben.

TSV Friedberg II – SV OttmaringIn zweifacher Hinsicht wollen die Friedberger TSV-Fußballer sich in diesem Stadtderby rehabilitieren. Zum einen will man die schmachvolle Niederlage zuletzt gegen TSG Augsburg vergessen machen und zum anderen wurmt Mendel, Haberl, Specht und Co. noch die empfindliche 0:3-Niederlage am letzten Spieltag der vergangenen Saison, die immerhin die Teilnahme an den Aufstiegsspielen gekostet hat. Ottmaring kassiert gegen Pfersee seine erste Niederlage und kommt laut Trainer Bernhard Haas „auf dem Zahnfleisch daher“. Nowak, Lechner, Mathias Gail werden definitiv fehlen, fraglich scheinen die Einsätze von Fendt und Mertl. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr.

FC Stätzling II – SV Wulfertshausen„Brutal schwer“ wird’s für die Stätzlinger, sagt Trainer Christian Jauernig aufgrund der zahlreichen Ausfälle in den aktiven Mannschaften. AH-Spieler und auch Jauernigs Vorgänger André Wolf mussten wieder reaktiviert werden. Noch liegt man zwei Punkte vor dem Nachbarn SV Wulfertshausen, der so langsam in Schwung zu kommen scheint. Die Partie scheint völlig offen. Sie wird bereits am Samstag um 15 Uhr ausgetragen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TSGAugsburg – SF Friedberg „Das Spiel bei KSV Trenk war eine Katastrophe und es wird Veränderungen geben“, sagte Interimstrainer Damir Mackovic, der zusammen mit Cahit Karakurt zumindest bis zur Winterpause verpflichtet ist. Am Samstag um 15 Uhr zwingt auch Verletzungspech zu Umstellungen. Daniel Nitsch und Benni Heim fallen aus und auch der Einsatz von Damir Mackovic (Knieprobleme) ist fraglich.

SV Mering II – KSV TrenkDas wird erneut eine Herausforderung für Schuster, Biallowons, Nusko, Geiger und Co. Denn die kroatische Elf kommt immer besser heraus und hat zuletzt die „Ostler“ mit 5:1 bezwungen. Auf beiden Seiten fehlt je ein Rotsünder: Gruber für Mering und Gocevic für Trenk.

TSG Hochzoll – SF BachernRecht unterschiedlich waren bisher die Leistungen der Sport-Freunde Bachern. Nach dem Sieg über Mering II sind die Burschen von Ismail Ayar auch beim Tabellenvorletzten TSG Hochzoll Favorit. (Sonntag 13 Uhr).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC09914.tif
Handball-Bayernliga

TSV will Gegner ärgern

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen