Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Gartentipp
  3. Kräuteralphabet: Ein kleines Kräuter-Abc

nutzgarten <p> </p>

Kräuteralphabet: Ein kleines Kräuter-Abc

Welche Küchenpflanze wächst wo und wie? Hier erfahren Sie es.
In diesem Kräuter-Abc können Sie verschiedene heimische Kräuter kennenlernen. Das Kräuteralphabet mit Pflege- und Anbautipps gibt es hier.
Foto: spline_x, Fotolia

Von A wie Anis bis Z wie Zitronenmelisse gibt es hier die wichtigsten Infos zu bekannten Kräutern. Wir haben Anbau- und Ernte- und Pflegetipps für Sie.

A wie Anis: Das Kräuteralphabet

Anbau: sonniger Standort mit leichtem, nährstoffreichem Boden; Aussaat ab Ende April

Pflege: jährlicher Standortwechsel ratsam;

Boden nicht austrocknen lassen

Ernte: erfolgt nach Fruchtentwicklung in der Blütendolde; interessant sind nur die Samen

B wie Basilikum:

Anbau: sonniger, windgeschützter Standort mit nährstoffreichen Boden; Aussaat ab Mitte März

Pflege: Boden nicht austrocknen lassen

Ernte: ganzjährig möglich

C wie Currykraut:

Anbau: vollsonniger Standort mit sandigem Boden; Samen im Winter im Zimmer vorziehen

Pflege: im Herbst nicht zurückschneiden, an frostgeschütztem Platz überwintern

Ernte: ganzjährig möglich

D wie Dill:

Anbau: sonniger Standort mit humosem Boden; einjährig; Aussaat ab April

Pflege: von Mai bis November nur die frischen Spitzen pflücken

Ernte: ganzjährig möglich

E wie Estragon:

Anbau: sonniger, windgeschützter Standort mit feuchtem Boden; Aussaat ab Ende April

Pflege: Boden nicht austrocknen lassen; Staunässe vermeiden

Ernte: erfolgt kurz vor der Blüte; interessant sind nur die Blätter

F wie Fenchel:

Anbau: sonniger Standort mit tiefgründigem, nährstoffreichem Boden; Aussaat ab Anfang April

Pflege: mit Stickstoffdünger wie Horngries oder Knochenmehl düngen; Boden feucht halten

Ernte: erfolgt wenn Knollen faustgroß sind

G wie Giersch:

Anbau: vorzugsweise im Kübel mit eher stickstoffreicher, nährstoffarmer Erde

Pflege: keiner Erfordernisse

Ernte: ganzjährig möglich0

H wie Huflattich:

Anbau: vollsinniger Standort mit lehmigem, feuchtem Boden

Pflege: keine Erfordernisse

Ernte: erfolgt mit der Blüte im Spätwinter

I wie Ingwer:

Anbau: Anzucht ab Februar mittels Keimling in nähstoffreicher Erde

Pflege: mit möglichst kalkfreiem Wasser gießen; Staunässe vermeiden, sparsam düngen

Ernte: erfolgt ab Oktober

J wie Johanniskraut:

Anbau: sonniger Standort mit magerem, durchlässigem Boden; Aussaat im späten Oktober

Pflege: keine Erfordernisse

Ernte: erfolgt, wenn die Pflanze in voller Blüte steht

K wie Kapuzinerkresse:

Anbau: sonniger Standort mit nährstoffreichem, leicht feuchtem Boden; Aussaat ab Ende Mai

Pflege: zurückhaltend gießen

Ernte: ganzjährig möglich; von Interesse sind die Blätter und die Blüten

L wie Liebstöckel im Kräuteralphabet

Anbau: sonniger Standort mit nährstoffreichem, lehmigem Boden; Aussaat ab Ende März

Pflege: keine Erfordernisse

Ernte: erfolgt kurz vor der Blüte; von Interesse sind die frischen, eher jungen Blätter und die Rhizome

M wie Majoran:

Anbau: sonniger Standort mit leichtem, humosem Boden; Aussaat ab Mitte Mai

Pflege: keine Erfordernisse

Ernte: erfolgt kurz vor der Blüte

N wie Natternkopf:

Anbau: sonniger Standort mit sandigem, nährstoffarmem Boden; Aussaat ab Anfang Februar

Pflege: trocken halten, aber niemals völlig austrocknen lassen; wenig düngen

Ernte: ganzjährig möglich; von Interesse sind die Blattrosetten und die Sprosse

O wie Oregano:

Anbau: sonniger Standort mit eher nährstoffarmem, lockerem Boden; Aussaat ab Ende April

Pflege: wenig gießen, Staunässe vermeiden; sparsam düngen

Ernte: ganzjährig möglich

P wie Petersilie:

Anbau: sonniger Standort mit nährstoffreichem, leicht feuchtem Boden; Aussaat ab Mai

Pflege: zum Sommerbeginn mit Kompost oder Kräuterdünger düngen; Staunässe vermeiden

Ernte: ganzjährig möglich

Q wie Quendel:

Anbau: vollsonniger Standort mit sandigem, nährstoffarmem Boden; Aussaat ab Ende Mai

Pflege: keine Erfordernisse

Ernte: ganzjährig möglich

R wie Rosmarin:

Anbau: sonniger Standort mit kargem, nährstoffarmem Boden; Anzucht notwendig

Pflege: sparsam düngen

Ernte: erfolgt von Anfang Mai bis Ende Oktober

S wie Salbei:

Anbau: vollsonniger Standort mit magerem, sandigem Boden; Aussaat ab Mai

Pflege: Boden nicht austrocknen lassen, sparsam düngen; im Frühling zurückschneiden

Ernte: ganzjährig möglich

T wie Thymian:

Anbau: vollsonniger Standort mit sandigem, nährstoffarmem Boden; Aussaat ab Mitte April

Pflege: keine Erfordernisse

Ernte: erfolgt abseits der Blütemonate Juni bis Oktober

U wie Udram:

Anbau: schattiger Standortmit nährstoffreichem Boden

Pflege: fleißig gießen, sparsam düngen

Ernte: ganzjährig möglich; von Interesse sind die frischen Blättchen

V wie Vanille:

Anbau: erfolgt mittels Steckling aus dem Fachmarkt; konstante Temperatur um 25°C; halbschattiger Standort; hohe Luftfeuchtigkeit, Orchideen-Nährboden

Pflege: mit lauwarmem, entkalktem Wasser sparsam gießen; mit Orchideendünger versorgen

Ernte: erfolgt vor der Reife der Schote im gelbgrünen Zustand; Weiterverarbeitung durch Schwarzbräunung und Fermentation

W wie Waldmeister:

Anbau: schattiger Standort mit feuchtem, nährstoffreichem Boden; Aussaat ab Ende Oktober

Pflege: immer feucht halten; vor dem Winter mit Laub und Reisig abdecken

Ernte: erfolgt vor Einsetzen der Blüte

X wie Xanthoxylum:

Anbau: flexibler Standort; ganzjährig per Anzucht an hellem, warmem Ort möglich

Pflege: nur mit entkalktem Wasser gießen Staunässe vermeiden

Ernte: erfolgt im Herbst, sobald sich die Fruchtschale rot färbt

Y wie Ysop:

Anbau: sonniger, windgeschützter Standort mit lockerem, nährstoffreichem Boden, Aussaat ab Ende März

Pflege: keine Erfordernisse

Ernte: erfolgt zwischen Juni und August; von Interesse sind die jungen Triebe, die Blätter und die Blüten

Z wie Zitronenmelisse:

Anbau: flexibel beim Standort; nährstoffreiche, humose Erde; Aussaat ab Ende Mai

Pflege: großzügiger Rückschnitt im Frühjahr; im Frühjahr und im Herbst mit Kompost düngen

Ernte: erfolgt unbedingt vor der Blüte

Das könnte Sie auch interessieren