1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Apps können das Stimmen von Instrumenten erleichtern

Technik

03.09.2019

Apps können das Stimmen von Instrumenten erleichtern

Matthias Gebauer stellt seine Stimmgerät-App auf seiner Webseite vor.
Bild: gebauer-matthias.de, dpa (Archiv)

Musikfans wird das Stimmen ihrer Instrumente durch verschiedene Apps immer mehr erleichtert. Auch kostenlose Anwendungen können helfen.

Wer ein Musikinstrument spielt, muss dieses früher oder später stimmen. Seit es Smartphones und Apps gibt, ist dazu eigentlich kein separates Gerät mehr notwendig. Doch wer in den Stores nach einer Stimmgeräte-Anwendung sucht, wird von der schieren Zahl an Tuner-Apps erschlagen.

Empfehlung für Android-Nutzer

Ein Tipp für Android-Geräte ist die kostenlose App des Entwicklers Matthias Gebauer. Sie trägt den Namen "Stimmgerät Instrument Tuner", greift im Prinzip nur aufs Mikrofon zu und nimmt sich sonst keinerlei Rechte heraus. Außerdem ist die Anwendung frei von Werbung und der Anwender muss auch keine Tracker dulden.

Wie funktioniert die App?

Die Anwendung vereint ein sogenanntes chromatisches Stimmgerät, mit dem sich jeder beliebige Ton auf einem Instrument - etwa einem Klavier - prüfen und einstellen lässt, mit diversen Stimmgeräten speziell für Saiteninstrumente - also beispielsweise Gitarre, Cello oder Bratsche.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Wer mit der Anwendung zufrieden ist, sollte in Erwägung ziehen, für einen Euro "Instrument Tuner Pro" zu kaufen, um den Entwickler zu unterstützen. Vom Funktionsumfang her gibt es zwischen "Stimmgerät Instrument Tuner" und "Instrument Tuner Pro" aber keinen Unterschied. (dpa, tmn)

Hier können Sie die App im Google Play Store herunterladen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren