Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Arbeitsrecht: Nebenjob bei Kurzarbeit: Wann lohnt sich das in der Corona-Krise?

Arbeitsrecht
01.05.2020

Nebenjob bei Kurzarbeit: Wann lohnt sich das in der Corona-Krise?

In der Landwirtschaft werden Arbeitskräfte momentan dringend gesucht. Ein Nebenjob dort gilt als systemrelevant - der Verdienst wird meist nicht auf das Kurzarbeitergeld angerechnet.
Foto: Andreas Arnold, dpa (Symbol)

Plus Wer in Kurzarbeit ist, muss auf Gehalt verzichten - hat aber mehr Zeit, in einem Nebenjob dazu zu verdienen. Gerade in der Corona-Krise kann sich das lohnen. Was zu beachten ist.

Angesichts schlechter Auftragslage und sinkender Einnahmen in der Corona-Krise haben viele deutsche Unternehmen in diesem Frühjahr Kurzarbeit angemeldet. Für Arbeitnehmer bedeutet das: Sie müssen mit teils deutlich weniger Gehalt auskommen. Über die Arbeitslosenversicherung werden ihnen zwar 60 Prozent der Einbußen erstattet, wenn sie Kinder haben sind es 67 Prozent.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.