1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Bis zu 30 Cent Unterschied an Tankstellen in einer Stadt

Benzinpreise

16.03.2018

Bis zu 30 Cent Unterschied an Tankstellen in einer Stadt

An Deutschlands Tankstellen tobt weiterhin ein Preiskampf. Auch in der Region gibt es große Unterschiede.
Bild: Federico Gambarini, dpa (Symbolbild)

An günstigen Tankstellen können Autofahrer viel Geld sparen. Das Bundeskartellamt stellt große Preisunterschiede fest. Auch in Augsburg schwanken die Preise sehr.

An Deutschlands Tankstellen tobt ein harter Preiskampf. Sparsame Autofahrer wissen das schon lange - und nutzen es geschickt für sich: Noch bevor der Tank ihres Autos leer wird, prüfen sie stets die aktuellen Benzin-Preise in ihrer Handy-App. Liegt die günstigste Tankstelle nicht allzu weit weg, lohnt es sich meist sogar, einen kleinen Umweg für den besten Benzinpreis zu fahren.

Innerhalb einer Stadt sind im Tagesverlauf nämlich Preisunterschiede von mehr als 30 Cent je Liter möglich. Das bestätigt jetzt auch das Bundeskartellamt. Über das gesamte vergangene Jahr hat die Behörde die Kraftstoffpreise beobachtet und die Differenzen zwischen den höchsten und niedrigsten Preisen festgehalten. Am Freitag hat das Kartellamt den Jahresbericht der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe vorgelegt. Demnach kommen selbst in ländlichen Gebieten Unterschiede von bis zu 25 Cent vor.

Preiswert tanken: Wann es an der Zapfsäule günstig ist

Selbst an ein und derselben Tankstelle seien zwischen dem höchsten und niedrigsten Kraftstoffpreis Unterschiede von um die zehn Cent zu beobachten, hieß es. Dabei seien die Preisspannen in den Städten insgesamt etwas größer gewesen als in den ländlichen Regionen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bundeskartellamtspräsident Andreas Mundt sagt dazu: "Die Verbraucher können eine Menge Geld sparen, wenn sie zu einem günstigen Zeitpunkt an einer günstigen Tankstelle tanken." Tendenziell sei es weiterhin am späten Abend am günstigsten. Zuletzt habe dieses Zeitfenster meist zwischen 20 Uhr und 22 Uhr gelegen. Aber auch tagsüber gebe es immer wieder günstige Tankzeitpunkte.

Besonders teuer sind Autobahntankstellen

Im Stadtgebiet Augsburg zeigt eine Stichprobe am Freitagmittag: Auch hier gibt es Preisunterschiede von mehr als zehn Cent pro Liter. Während ein Liter Benzin in Augsburg-Oberhausen um 12 Uhr für 1,27 Euro verkauft wurde, kostete der Liter an einer Gögginger Tankstelle 1,38 Euro. Der Liter Diesel war um diese Zeit an einer Supermarkt-Tankstelle an der Berliner Allee 1,11 Euro wert, während er in Göggingen mit 1,25 Euro pro Liter sogar um 14 Cent teurer war.

Auch im Augsburger Umland sind die Preisunterschiede an den Zapfsäulen beträchtlich. Bei einer Stichprobe am Freitagmittag um 12 Uhr etwa war ein Liter Diesel an der V-Markt-Tankstelle in Kissing 1,10 Euro wert, während die Aral-Autobahn-Tankstelle an der A8 bei Gersthofen 1,31 Euro dafür verlangte. Dort kostete ein Liter Benzin am Freitagmittag 1,45 Euro, während dieser zur gleichen Zeit an einer Supermarkt-Tankstelle in Königsbrunn für 1,26 Euro angeboten wurde.

Gerade in der bevorstehenden Ferienzeit müssten Autofahrer beachten, dass Autobahntankstellen im Durchschnitt 15 Cent pro Liter teurer seien, rät das Bundeskartellamt. Im vergangenen Jahr hätten die Wettbewerbshüter für Ostern und Pfingsten jedoch keine auffällig erhöhten Kraftstoffpreise beobachten können. Insgesamt sei die Entwicklung im Wesentlichen jener des Rohölpreises gefolgt.

Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe besteht seit dem 1. Dezember 2013 beim Bonner Amt. Sie wertet jeden Tag Preisdaten für Diesel und Super (E5 und E10) von rund 14.750 Tankstellen in Deutschland aus und stellt sie über Internet-Portale und Handy-Apps den Verbrauchern zur Verfügung. Die Preise müssen innerhalb von fünf Minuten nach Bonn gemeldet werden. Mit den möglichst aktuellen Daten möchte das Bundeskartellamt nicht nur den Autofahrern helfen, sondern auch den Wettbewerbsdruck in der Branche weiter hoch halten. (dpa/AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

18.03.2018

Das ist wieder eine typisch deutsche Sche...e! 15 mal Preisänderung an der Tankstelle an einem Tag! Wer soll da noch durchblicken? Das gehört geregelt wie in Österreich: Eine Tankstelle darf ihre Preise einmal am Tag ändern und das wars dann!

Permalink
Lesen Sie dazu auch
AdobeStock_87373802.jpg
Abfall

Biomüll richtig verwerten: Das passiert mit dem Abfall

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket