1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Diät: ein reger Stoffwechsel und "leere" Kalorien

Abnehmen

Anzeige

Diät: ein reger Stoffwechsel und "leere" Kalorien

Kartoffelchips sind ein gutes Beispiel für "leere" Kalorien: Sie enthalten viel Energie, aber wenig Nährstoffe. Demnach rät man beim Abnehmen von solchem Verzehr ab.
Bild: Gero Breloer/dpa

Wer abnehmen will, sollte "leere" Kalorien - vor allem in Chips - von seinem Speiseplan verbannen. Wie sich leere Kalorien und der Stoffwechsel auf das Abnehmen auswirken.

Wer zum Sommerbeginn an seiner Strandfigur arbeiten will, fängt oft an Kalorien zu zählen und weniger zu essen. Doch auch beim Abnehmen gilt: Qualität statt Quantität. Man sollte nicht nur darauf achten, wie viele Kalorien man zu sich nimmt, sondern auch aus welchen Lebensmitteln sie kommen. Denn Kalorien sind nicht gleich Kalorien. Ratgeber warnen oft vor "leeren" Kalorien. Doch was meinen sie damit?

Diät: Mit "leeren" Kalorien klappt das Abnehmen nicht

Die Verbraucherzentrale Bayern erklärt: Mit "leeren" Kalorien wird umgangssprachlich darauf hingewiesen, dass Nahrungsmittel zwar Energie liefern können, aber sonst kaum wichtige Nährstoffe enthalten. Lebensmittel mit "leeren" Kalorien sind arm an Mineralstoffen, Vitaminen, Eiweißen und Fettsäuren. Gerade beliebte Snacks wie Chips oder auch viele Süßigkeiten enthalten kaum Nährstoffe. Auch in Weißbrot stecken vor allem "leere" Kalorien.

Anstatt also Süßes oder Salziges mit vielen "leeren" Kalorien zu sich zu nehmen, sollte man zum Abnehmen lieber Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte wählen. Sie liefern wenig Kalorien und dafür viele wertvolle Nährstoffe. Dies gilt zum Beispiel für Gemüse, Hülsenfrüchte, fettarme Milchprodukte und mageres Fleisch. Diese Lebensmittel sind Lieferanten für Energie - aber eben nicht nur für Energie allein, so wie Produkte mit "leeren" Kalorien.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Im Schnitt werden nach Angaben des DWI in Deutschland zwei Milliarden Liter Wein und Sekt pro Jahr getrunken. Foto: Uwe Anspach
10 Bilder
Gut zu wissen: So viele Kalorien haben Bier, Wein und Co.
Bild: Uwe Anspach, dpa

Diät: Wofür steht die Bezeichnung "Kalorien"?

Die Bezeichnung "Kalorien" stammt von dem lateinischen Wort für Wärme, calor. Der Begriff wurde von der Physik übernommen, um eine Einheit für die Energie zu haben. Eine Kalorie ist damit die Wärmemenge, die zum Erwärmen von einem Gramm Wasser um ein Grad Celsius benötigt wird. Kalorien bezeichnen somit die Wärmeenergie, die von einem Lebensmittel freigesetzt werden kann. Das gilt auch für "leere" Kalorien, die dem Körper außer Energie nichts zuführen. Normalerweise sollte der Grundumsatz bei etwa 1600 bis 2500 Kilokalorien am Tag liegen.

Nimmt man mit einem regen Stoffwechsel schneller ab?

Beim Abnehmen sollte man darauf achten dem Stoffwechsel zwischen den Mahlzeiten Pausen zu gönnen. "Es ist wichtig, auch mal vier bis fünf Stunden nichts zu essen", sagt Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln, der auch ein Buch über den Stoffwechsel geschrieben hat.

Ob sich ein reger Stoffwechsel auf das Körpergewicht auswirkt ist nicht wissenschaftlich belegt, wie die Experten bestätigen. Trotzdem sei es ein altbekannter Trick, dass Abnehmwillige vor dem Essen oder auch zwischendurch Wasser trinken, denn die Flüssigkeit füllt den Magen, weshalb sich ein Sättigungsgefühl schneller einstellen kann. dpa/sh

Lesen Sie auch:

Mit Gemüsechips lassen sich keine Kalorien sparen

Experte: Diät ganz ohne Kohlenhydrate ist ungesund

Die Sommer-Kalorienfallen Aperol Sprizz und Hugo  

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
102707059.jpg
Tierwohl

Was bedeuten Tierwohl-Label? Und welche Siegel gibt es? Ein Überblick

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen