Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Essen und Trinken: Wie die Corona-Krise unsere Ernährung verändert

Essen und Trinken
18.02.2021

Wie die Corona-Krise unsere Ernährung verändert

In der Corona-Krise müssen Viele plötzlich selbst für ihr Essen sorgen. Wandern eher Tiefkühlpizzen oder frisches Gemüse in den Einkaufswagen?
Foto: Davizro Photography, Adobe Stock

Plus In der Corona-Krise müssen viele plötzlich selbst für ihr Essen sorgen. Kochen dadurch mehr Leute gesunde Mahlzeiten oder muss ein Fertiggericht reichen? Irgendwie beides.

Symbole für die Corona-Pandemie gibt es viele. Desinfektionsmittel, Masken, leere Klopapierregale. Das Bananenbrot könnte ebenfalls dazuzählen. Es hatte während des ersten Lockdowns eine Hochphase. Später war die Hefe ausverkauft, aktuell experimentieren viele mit Sauerteig. Mehr Zeit zu Hause und geschlossene Restaurants führen zwangsweise dazu, dass die Ernährung sich wandelt. Aber wie?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.