1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Fisch-Rückruf bei Aldi Nord: Pangasius-Filets zurückgerufen

Rückruf

13.11.2019

Fisch-Rückruf bei Aldi Nord: Pangasius-Filets zurückgerufen

Bei Aldi Nord gibt es einen Rückruf von Pangasius-Filets.
Bild: Clama GmbH & Co. KG

Bei Aldi Nord gibt es einen Fisch-Rückruf: Bei Pangasius-Filets der Marke Golden Seafood wurde ein erhöhter Chlorat-Gehalt festgestellt. Diese Charge ist betroffen.

Rückruf bei Aldi Nord: Bei einer Charge des tiefgefrorenen Produkts "Pangasius Filets" von Golden Seafood kann laut Hersteller eine gesundheitliche Belastung nicht ausgeschlossen werden. Bei Kontrollen wurde nämlich ein erhöhter Gehalt an Chlorat festgestellt.

Verkauft wurde der vom Rückruf betroffene Fisch nur bei Aldi Nord - und zwar in den Bundesländern Bremen, Brandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und in Teilen von Hessen und Nordrhein-Westfalen.

Fisch-Rückruf bei Aldi Nord: Diese Charge der Pangasius-Filets ist betroffen

Der Hersteller weist darauf hin, dass nur eine Charge zurückgerufen wurde. Kunden können sie an den Angaben auf der Rückseite der Verpackung erkennen. Betroffen sind die Filets mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.03.2021 und der Losnummer VN126VI017.

Wer den betroffenen Tiefkühl-Fisch gekauft hat, kann ihn in jeder Filiale von Aldi Nord auch ohne Kassenzettel zurückgeben. Die Charge der Pangasius-Filets wurden aus dem Handel genommen.

Pangasius-Filets zurückgerufen: Diese Filialen von Aldi Nord sind vom Rückruf betroffen

Aldi Nord weist darauf hin, dass der Fisch nur in Filialen der folgenden Gesellschaften verkauft wurde:

  • Bargteheide
  • Barleben
  • Berlin
  • Beucha
  • Beverstedt
  • Datteln
  • Greven
  • Großbeeren
  • Greiz
  • Hann
  • Münden
  • Herten
  • Hesel
  • Horst
  • Jarmen
  • Bad Laasphe
  • Lingen
  • Mittenwalde
  • Nortorf
  • Radevormwald
  • Scharbeutz
  • Seevetal
  • Seefeld
  • Schloß-Holte
  • Schwelm,
  • Weimar
  • Werl
  • Weyhe
  • Wilsdruff
  • Wittstock

Welcher Laden zu welcher Gesellschaft gehört, kann hier auf der offiziellen Aldi-Website geprüft werden: zur Filialsuche.

Fisch-Rückruf: Immer wieder werden Lebensmittel zurückgerufen

Immer wieder kommt es zu Lebensmittel-Rückrufen in Deutschland. Zuletzt waren bei TK Maxx diese Waffelröllchen betroffen:

  • LITALY Waffelröllchen – Vanille 400 g (Charge 550)
  • LITALY Waffelröllchen – Kakao 400 g (Charge 549)
  • LITALY Waffelröllchen – Haselnuss 400 g (Charge 551)

Der Grund: Das Produkt enthält Ei, was aber nicht bei den Zutaten angegeben ist. Das kann für Menschen gefährlich sein, die allergisch darauf reagieren. (sge)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren