Newsticker
Raketenbeschuss auf ukrainische Stadt Charkiw
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Gesundheit: Forsa-Umfrage: Jeder dritte Deutsche schläft schlecht

Gesundheit
21.06.2018

Forsa-Umfrage: Jeder dritte Deutsche schläft schlecht

Viele Deutschen haben Schlafprobleme.
Foto: DAK/Wigger/dpa/tmn

Initiative "Deutschland schläft gesund" fordert Vorgehen gegen Schlafprobleme. Folgen sind Müdigkeit und Konzentrationsstörungen.

Jeder dritte Deutsche ist einer Umfrage zufolge von so großen Schlafproblemen betroffen, dass er tagsüber mit Müdigkeit und Konzentrationsstörungen kämpft. Fast jede Nacht sind demnach 15 Prozent von diesen Schlafstörungen betroffen, wie eine am Donnerstag von der Initiative "Deutschland schläft gesund" in Berlin veröffentlichte Forsa-Umfrage ergab. Von diesen von Schlafproblemen betroffenen Menschen gehe aber nur jeder Dritte auch zum Arzt.

Initiative: Gesunder Schlaf soll von Krankenkassen gefördert werden

Forsa befragte im Mai mehr als 1000 Erwachsene in Deutschland. Der Berliner Schlafmediziner Ingo Fietze forderte angesichts der Zahlen, "Deutschlands Schlafproblem ernsthaft zu bekämpfen". Die Initiative fordert, gesunden Schlaf in das Präventivgesetz aufzunehmen, damit es zu einem festen Bestandteil der präventiven Förderprogramme von Krankenkassen werde. (afp)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.