Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Gustoland-Leberwurst: Rückruf bei Lidl: Hersteller ruft Leberwurst zurück

Gustoland-Leberwurst
29.08.2019

Rückruf bei Lidl: Hersteller ruft Leberwurst zurück

Lidl-Rückruf: Lidl ruft eine Leberwurst-Sorte zurück.
Foto: Marijan Murat, dpa (Symbol)

Bei Lidl gibt es eine aktuelle Rückruf-Aktion in Zusammenhang mit dem Hersteller Gustoland. Bei dem betroffenen Produkt handelt es sich um Leberwurst-Kugeln.

Bei dem Discounter Lidl wird ein Produkt der Marke Gustoland zurückgerufen. Es bestehe die Gefahr auf Kunststoff-Fremdkörper, weshalb das Produkt vorerst vom Markt genommen wurde. Aufgrund der Verletzungsgefahr werden Kunden dazu aufgerufen den Rückruf dringend zu beachten. Nach Angaben des Herstellers soll sich der Rückruf nur auf das Produkt "Metzgerfrisch Leberwurst-Kugeln fein, 200g" mit folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten beziehen:

  • 13.09.2019
  • 14.09.2019
  • 15.09.2019

Wie Gustoland mitteilt, seien nur diese Haltbarkeitsdaten der Produktlinie betroffen, alle weiteren Produkte des Herstellers sollen bedenkenlos verzehrt werden können. Andere bei Lidl angebotene Gustoland-Produkte und Leberwurst von anderen Herstellern sei von dem Rückruf nicht betroffen.

Leberwurst-Rückruf bei Lidl: Diese Bundesländer sind betroffen

Kunden sollten das betroffene Produkt so schnell wie möglich an Lidl zurückbringen, der Discounter erstattet nach eigenen Angaben den vollen Kaufpreis - auch ohne Kassenzettel.

Ebenso wurden alle betroffen Leberwurst-Kugeln aus dem Verkauf genommen, heißt es in der Mitteilung weiter. Diese Bundesländer sind vom Rückruf betroffen:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Brandenburg
  • Hessen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Schleswig-Holstein

Lidl: Rückrufe bei Discountern kommen immer wieder vor

Gustoland, mit dem Standort in Oer-Erkenschwick bei Recklinghausen, liefert schon seit langem Wurstwaren an den Discounter. In einer Pressemitteilung entschuldigte sich der Hersteller bei den Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Immer wieder kommt es vor, dass Produkte von großen Discountern wie Lidl zurückgerufen werden müssen. Meistens handelt es sich dabei um den Verdacht auf Kunststoffrückstände. Anfang des Jahres wurde bei Lidl allerdings Rohmilchkäse zurückgerufen, weil der Verdacht auf enthaltene E.Coli-Bakterien bestand. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.