Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Ikea-Rückruf: Kunden sollen Tisch "Glivarp" zurückgeben

Rückruf bei Ikea

27.11.2018

Ikea-Rückruf: Kunden sollen Tisch "Glivarp" zurückgeben

Der Möbelhändler Ikea ruft einen weißen Ausziehtisch zurück.
Bild: Jens Kalaene, dpa

Wie Ikea mitteilt, könnten die Glasplatten bei dem Tisch herausfallen. Worauf Kunden beim Rückruf achten müssen und ob sie ihr Geld zurückbekommen.

Der Möbelhändler Ikea ruft einen Ausziehtisch zurück, weil die Platten aus gefrostetem Glas herausfallen können. "Ikea bittet alle Kunden, die einen Glivarp Ausziehtisch in der Farbe Weiß mit gefrostetem Glas erworben haben, diesen nicht mehr zu benutzen und sich an Ikea zu wenden", teilte das Unternehmen am Dienstag in Hofheim-Wallau mit.

Ikea-Rückruf: Kaufpreis für Tisch "Glivarp" wird erstattet

Kunden hätten berichtet, dass sich eine der Ausziehplatten aus den Schienen gelöst habe und heruntergefallen sei. Der Kaufpreis werde den Kunden voll erstattet, dafür sei kein Kaufnachweis notwendig.

Ikea-Rückruf: Der Tisch "Glivarp" hat Kunden Ärger bereitet.
Bild: Ikea/Screenshot

Bereits im September hat der schwedische Möbelhändler Kunden aufgerufen, Deckenleuchten mit Namen "Calypso" zu überprüfen. Es wurden Calypso Deckenleuchten zurückgerufen, die mit und zwischen den folgenden Datumsstempeln hergestellt wurden: 1625 bis 1744. Ikea erhielt Berichte von Kunden über herunterfallende Glasschirme. Um die Gefahr für ihre Kunden zu reduzieren, rief der Möbelhändler die Deckenleuchten zurück.

Bei weiteren Fragen können sich Kunden mit dem Kundenservice unter der Telefonnummer 06192/9399999 (Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr) in Verbindung setzen. Die Nummer ist kostenlos. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren