Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Lebensmittel-Rückruf: Aldi-Süd ruft Cashew-Kerne zurück

Rückruf

05.08.2020

Lebensmittel-Rückruf: Aldi-Süd ruft Cashew-Kerne zurück

Aldi-Süd ruft verkaufte Cashew-Kerne zurück, in denen ein Schädlingsbekämpfungsmittel gefunden wurde.
2 Bilder
Aldi-Süd ruft verkaufte Cashew-Kerne zurück, in denen ein Schädlingsbekämpfungsmittel gefunden wurde.
Bild: Sebastian Gollnow, dpa

In verkauften Cashew-Kernen von Aldi-Süd wurde ein Schädlingsbekämpfungsmittel festgestellt. Der Discounter ruft das Produkt deshalb zurück.

Bei Aldi-Süd sind verkaufte Cashew-Kerne wegen einer festgestellten Verunreinigung mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel zurückgerufen worden. In einem Einzelfall sei eine entsprechend verunreinigte "Kapsel" in einer Packung gefunden worden, teilte die Märsch Importhandels-GmbH mit Sitz in Ulm am Dienstag mit. Die Warnung wurde auf dem Portal "lebensmittelwarnung.de" veröffentlicht.

Aldi-Süd ruft Cashew-Kerne wegen eines gefundenen Schädlingsbekämpfungsmittels zurück

Zurückgerufen werden die "Farmer Cashewkerne" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 29.01., 01.02. und 02.02.2021. Verkauft wurden sie den Angaben zufolge in Filialen in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz. Käufer erhalten den Kaufpreis auch ohne Kassenbon zurückerstattet. (dpa)

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren