1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Marktüberwachung warnt vor Sicherheitsrisiko bei Defibrillatoren

Telefunken-Defibrillator

12.08.2019

Marktüberwachung warnt vor Sicherheitsrisiko bei Defibrillatoren

Defibrillatoren werden zur WIederbelebung benutzt.
Bild: David Specht (Symbol)

Defibrillatoren sollen Leben retten - allerdings gibt es jetzt bei zwei Modellen der Firma Telefunken Probleme mit der Sicherheit. Sie müssen überprüft werden.

Die bayerische Marktüberwachung warnt vor der Verwendung von Defibrillatoren der Marke Telefunken AED Modell FA1 und HR1. Es bestehe ein potenzielles Sicherheitsrisiko, teilte das Gewerbeaufsichtsamt bei der Regierung der Oberpfalz am Montag mit. Die Behörde rät Anwendern und Betreibern deshalb dringend, ihre Defibrillatoren zu überprüfen und diese gegebenenfalls auszutauschen.

Defibrillatoren sind medizinische Geräte, die zur Wiederbelebung benutzt werden. Mit Strom werden dabei die Herzmuskeln stimuliert. Auch an öffentlichen Orten wie Bahnhöfen oder Flughäfen befinden sich die Geräte.

CE-Zertifikat für Telefunken-Defibrillatoren fehlt

Die Modelle, vor denen das Amt warnt, kämen von einem niederländischen Hersteller und hätten kein gültiges CE-Zertifikat. Dies sei erst jetzt bekannt geworden. "Das Fehlen eines CE-Zertifikats bedeutet, dass Qualität und Wirksamkeit dieser Geräte nicht gesichert überprüft wurden und möglicherweise unzureichend sind", teilte die Behörde mit. In den Niederlanden habe die Marktüberwachungsbehörde den Hersteller zum Rückruf der Geräte aufgefordert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren