Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Mobilität: Elektroautos: Das sollte man beim Kauf einer eigenen Ladestation beachten

Mobilität
06.05.2021

Elektroautos: Das sollte man beim Kauf einer eigenen Ladestation beachten

Eine Wallbox, eine kleine Ladestationen fürs E-Auto, lässt sich unauffällig im Carport oder in der Garage anbringen.
Foto: May, dpa

Plus Mit einer Wallbox lässt sich das Elektroauto auch zu Hause laden. Das ist günstig, wenn man den Strom selbst erzeugt. Eine Förderung gibt es auch.

Elektroautos sind in Deutschland auf dem Vormarsch. So stieg bei den „Stromern“ die Zahl der Neuzulassungen von 60.000 im Jahr 2019 auf rund 200.000 im Jahr 2020. Potentiellen Käufern steht mittlerweile nicht nur eine immer größer werdende Auswahl an Modellen zu Verfügung. Sie können heute auch aus einer Vielzahl an Ladestationen (Wallbox) für das bequeme Aufladen zu Hause wählen. Der Staat fördert den Kauf und die Installation einer solchen Wallbox für Privatleute mit 900 Euro – was eine hohe Nachfrage mit entsprechend langen Lieferzeiten von bis zu 20 Wochen zur Folge hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.