1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Neues Pollenmesssystem startet in Bayern

Allergie

22.05.2019

Neues Pollenmesssystem startet in Bayern

Allergiker könnten sich bald noch besser auf den Pollenflug einstellen. In Bayern soll ein neues Messsystem für Pollen starten.
Bild: Arno Burgi, dpa

Hoffnungsschimmer für Allergiker: Im Freistaat soll es künftig genauere Informationen zum Pollenflug geben. Wie das System Allergikern helfen kann.

Am Mittwoch startet Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) das neue elektronische Polleninformationsnetzwerk. Vorab sagte die Ministerin: "Unser Ziel ist, die Pollenmessungen in Bayern zu verbessern und zu modernisieren. Denn nur wer weiß, welche Pollen wann und wo fliegen, kann wichtige Vorsorgemaßnahmen ergreifen und auch seine Medikamente zielgenau einnehmen."

Neues Pollenmesssystem soll Allergikern helfen

Das neue Messsystem verfügt über acht Standorte in ganz Bayern. Alle drei Stunden soll ein Computer die dort gefundenen Pollen auswerten und so präzise Vorhersagen über den Pollenflug im gesamten Freistaat ermöglichen. Ein Jahr lang waren das System getestet und die besten Standorte ermittelt worden.

Bisher würden die Pollen nur alle fünf Tage von Hand gezählt, sagte der Direktor des Zentrums Allergie und Umwelt der Technischen Universität München, Carsten Schmidt-Weber. Dem Deutschen Allergie- und Asthmabund zufolge ist das neue Pollenmesssystem bundesweit einzigartig. (dpa/lby)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren