Newsticker

Länder wollen an Weihnachten und Silvester Treffen von bis zu zehn Personen erlauben
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Rückruf bei Aldi: BelRoyal-"Baumstamm" kann Mandeln enthalten

Lebensmittel-Rückruf

11.11.2018

Rückruf bei Aldi: BelRoyal-"Baumstamm" kann Mandeln enthalten

Aldi-Nord hat einen Sahne-Nugat-Riegel zurückgerufen.
Bild: Friso Gentsch (dpa)

Vorsicht bei Mandel-Allergie: Ein vermeintlicher Sahne-Nugat-Riegel kann Marzipan und damit Mandeln enthalten. Schluckwerder oHG ruft seinen "Baumstamm" zurück.

Die Firma Horst Schluckwerder oHG aus Adendorf hat ihr Produkt "BelRoyal Sahne-Nugat-Baumstamm" zurückgerufen. Aufgrund eines Produktionsfehlers kann die Verpackung einen mit Marzipan/Mandeln gefüllten Nugatriegel enthalten. Das Produkt wird offenbar ausschließlich von Aldi Nord verkauft.

Rückruf von "BelRoyal Sahne-Nugat-Baumstamm" bei Aldi

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit veröffentlichte dazu die folgende Warnung: "Das Produkt ist für Personen mit allergenen Einschränkungen auf Mandeln nicht zum Verzehr geeignet, da eine gesundheitliche Beeinträchtigung nicht auszuschließen ist. Die Zutat Mandel ist auf der Verpackung als Spurenhinweis deklariert, jedoch werden Mandeln bei der Herstellung von Marzipan als Zutat verwendet. Daher wird Personen, welche unter einer Mandelallergie leiden, dringend vom Verzehr dieses Produktes abgeraten."

Bei dem zurückgerufenen "Baumstamm" handelt es sich um einzelne 100-Gramm-Riegel mit der Chargen-Bezeichnung L0033 und dem Mindest-Haltbarkeitsdatum 31.05.2019.  Die Käufer können diese in jeder Filiale von Aldi-Nord zurückgeben und erhalten dort den Kaufpreis erstattet.

Aldi-Nord teilt ergänzend mit, dass die betroffene Ware ausschließlich in den ALDI-Gesellschaften Bargteheide, Beucha, Datteln, Großbeeren, Herten, Hesel, Jarmen, Lingen, Meitzendorf, Mittenwalde, Hann, Münden, Radevormwald, Salzgitter, Seevetal, Seefeld, Weimar und Wilsdruff gehandelt wurde.

Lebensmittel-Rückrufe häufen sich

Immer wieder sind Lebensmittel von Rückrufaktionen betroffen. Diese sind häufig vorbeugend, damit die Verbraucher keiner Gesundheitsgefahr ausgesetzt werden. Erst letzte Woche haben wir über den Kokos-Riegel von dm berichtet, der Reinigungsborsten enthalten könnte. Ebenfalls im November hat Aldi-Nord eine Konserve mit Spargelstücken zurückgerufen, weil diese Glassplitter enthalten könnte. Im Fall der "Baumstämme" sind es aber keine Fremdkörper, die zum Rückruf geführt haben. Es handelt sich wohl eher um ein Verpackungsproblem aufgrund eines Produktionsfehlers. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren