Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. So leicht machen Sie ein echtes Schweizer Käsefondue

Lifehack

30.01.2020

So leicht machen Sie ein echtes Schweizer Käsefondue

Ein Schweizer Käsefondue geht schneller und einfacher, als man denkt.
Bild: Michael Pohl

Ein Schweizer Käsefondue selber aus frischen Zutaten geht schneller und einfacher, als man denkt - und ist ein gemütlicher Klassiker für kalte Tage.

Wir haben es ausprobiert und es funktioniert tatsächlich: Ein echtes Schweizer Käsefondue lässt sich auch ohne Fertigmischung besonders schnell und einfach selber machen. Wir kennen das: Im Winter hat das gesellige Käsefondue mit Freunden oder nett zu zweit seinen besonderen Reiz: Wie in der guten alten Zeit sitzt man in Gesellschaft um ein Feuerchen, das im Rechaud unter dem Caquelon genannten Spezialtopf vor sich hin brodelt.

Je nach schweizerischer oder französischer Region gibt es diverse Rezepte, was den Käse anbelangt. Beliebt ist der Klassiker Moitié-Moitié – zu Deutsch halb-halb: Die eine Hälfte ist würziger milder Freiburger Vacherin, die andere ein mildreifer Gruyère. Wir mögen auch gern das unkomplizierte, kräftige Appenzeller Fondue, das rein aus dem würzigen Käse gemacht wird, den man an fast jeder Käsetheke bekommt.

Das Rezept für Käsefondue ist simpel

Das Rezept ist simpel: Pro Nase kalkulieren wir mit 200 Gramm Käse und 75 Gramm Weißwein und einen gestrichenen Teelöffel Stärke. Den Topf mit einer Knoblauchzehe ausreiben, den kalten Weißwein – Gutedel oder Riesling – mit der Stärke glatt rühren, dann den geriebenen Käse dazu. Auf milder Hitze oder dem Rechaud unter Rühren schmelzen.

Schweizer Käsefondue: Gegen Gerinnen hilft etwas Wein mit Stärke

Wenn das heiße Fondue zu dünn ist, etwas geriebenen Käse, sollte es gerinnen, etwas Weißwein-Stärke-Mischung unterrühren. Mit Muskat und einem Schuss Kirschwasser würzen. Baguette oder gern jedes andere Brot würfeln. Auch Kirschtomaten und Früchte sind lecker zum Aufspießen. (AZ)

Mehr hilfreiche Tipps und Informationen finden Sie hier in unserem Ratgeber zum Thema Kochen.

Hinweis der Redaktion: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Beitrag aus unserem Online-Archiv.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren