1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Spätes Essen macht dick - stimmt das?

Ernährung

04.08.2016

Spätes Essen macht dick - stimmt das?

Sorgt spätes Essen dafür, dass wir dick werden? Das stimmt aber nur zum Teil.
Bild: Jan-Philipp Strobel (dpa)

Jeder kennt die Tipps, die beim Abnehmen helfen sollen. So heißt es immer wieder, dass spätes Abendessen dick macht. Aber das stimmt nur zum Teil.

Das Essen nach 18 Uhr macht dick - wer also schlank bleiben oder werden will, sollte abends nichts essen. So lautet eine von vielen vermeintlichen Weisheiten zu diesem Thema. Doch diese Annahme ist nur halb wahr - ganz falsch ist sie allerdings auch nicht. Warum auch in diesem Mythos ein Fünkchen Wahrheit steckt und wie sich das auswirkt, erklärt Prof. Andreas Pfeiffer, Leiter der Medizinischen Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselmedizin an der Charité Berlin Campus Benjamin Franklin.

Experte: Abends essen ist ungünstiger

Abends ist der Blutzuckeranstieg nach dem Essen höher, der Fettstoffwechsel funktioniert langsamer in der früh. Pfeiffer formuliert das so: "Abends essen ist ungünstiger." Und das gilt unabhängig davon, was man zu sich nimmt. Doch nur, weil der Körper Essen morgens und abends unterschiedlich verarbeitet, heißt das nicht automatisch, dass man von Essen nach 18 Uhr dick wird: "Ein Zusammenhang mit Gewichtszunahme ist nicht eindeutig belegt", so Pfeiffer.

Um schlank zu werden oder zu bleiben, muss also nicht ab 18 Uhr auf sämtliches Essen verzichtet werden. Pfeiffer rät allerdings in einem solchen Fall dazu, in der ersten Hälfte des Tages mehr zu essen und sich abends kalorienarm, etwa mit Salat und Gemüse, ernähren. Oftmals ist es aber gar nicht das Abendessen, dass dick machen. Es hilft schon, abends auf Alkohol und Knabbersachen zu verzichten. dpa/tmn/sh

001001_3.jpg
10 Bilder
So nehmen Sie ab: 10 Tipps
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.08.2016

Dick sein kommt in erster Linie von zuviel Energie Zufuhr und zu wenig Verbrauch. Klar ist, wenn ich mich Abend voll fresse und dann ab auf das Sofa, gibt es aus dem Essen Fett.

Permalink
03.08.2016

Komisch, die Annahme "abends essen macht dick" gibts nur in Deutschland! In F, B, NL, GB, E, I, GR, selbst in den USA (die vielen (?) Dicken dort [ und nicht nur dort] kommen nicht vom abends essen oder vom Fast Food, sondern von mehr futtern als verbraucht wird) - und, wenn ich richtig informiert bin, auch in den asiatischen Ländern - ist die Hauptmahlzeit das Abendessen, meistens warm; nach 18 Uhr! Warum sind die dann nicht alle viel dicker als wir Deutschen?

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Viele Lebensmittel enthalten Zucker. Verbraucher ahnen das oft nicht. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Ernährung

Wie gefährlich ist Zucker wirklich?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen