Newsticker
Gesundheitsminister wollen PCR-Tests nicht mehr für alle positiv Getesteten
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Steuererklärung: Diese teuren Fehler sollten Sie vermeiden

Finanzen
11.10.2021

Diese sieben teuren Fehler sollten Sie bei der Steuererklärung vermeiden

Ende des Monats läuft die Frist zur Abgabe der Steuererklärung für das Jahr 2020 aus.
Foto: Robert Günther, dpa

Plus In diesem Jahr ist die Abrechnung mit dem Finanzamt noch vertrackter als sonst. Welche Schnitzer auf den letzten Metern bis zur Abgabe vermeidbar sind.

Am 1. November muss die Steuererklärung für das Corona-Jahr 2020 beim Finanzamt sein. Wer pflichtveranlagt ist und die Sache selbst in die Hand nimmt, für den pressiert es also allmählich. Denn die Frist wurde zwar verlängert, aber nicht auf unbestimmte Zeit. In Bundesländern mit Feiertag ist der 2. November letzter Abgabetermin. Wer die Abrechnung jetzt noch vor sich hat, sollte nicht bis zum allerletzten Moment warten, rät Christina Georgiadis, Sprecherin der Vereinigten Lohnsteuerhilfe. Schleicht sich der Fehlerteufel ein, kann viel Geld durch die Lappen gehen. Sieben Fehler, die es in sich haben können:

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.