Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Systemausfall am Terminal: Kein Geld für Flugverspätung

BGH-Urteil

15.01.2019

Systemausfall am Terminal: Kein Geld für Flugverspätung

British Airways muss Passagieren wegen eines Systemausfalls am Terminal keine Entschädigung zahlen.
Bild: Steve Parsons, dpa (Archiv)

Fünf Passagiere wollten Geld von British Airways, weil ein Systemausfall eine Verspätung ausgelöst hatte. Der Bundesgerichtshof urteilte anders.

Flugpassagiere können nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) keine Ausgleichszahlung beanspruchen, wenn ein Systemausfall am Abflugterminal ihre Verspätung verursacht hat. Ein mehrstündiger Ausfall aller Computersysteme an den Abfertigungsschaltern eines Terminals könne außergewöhnliche Umstände im Sinne der Fluggastrechte-Verordnung der EU begründen, urteilte der für das Personenbeförderungsrecht zuständige X. Zivilsenat des BGH am Dienstag in Karlsruhe. Ein Flugunternehmen könne solch ein Ereignis nicht beherrschen, da es nicht in seinen Verantwortungsbereich falle.

Flugverspätung: Fünf Passagiere hatten geklagt

Mit zwei Klagen wollten fünf Passagiere jeweils 600 Euro von British Airways erstreiten, weil ihr Flug von New York fast drei Stunden Verspätung hatte, sodass sie ihren Anschluss in London nach Stuttgart nicht mehr erreichen konnten. Sie kamen schließlich mehr als neun Stunden verspätet am Ziel an. Schon das Landgericht Stuttgart hatte die Klagen gegen British Airways abgewiesen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren