1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Was passiert eigentlich mit unserem Plastikmüll?

Recycling

08.05.2018

Was passiert eigentlich mit unserem Plastikmüll?

Etwa eine Million Tonnen des deutschen Plastikmülls werden ins Ausland transportiert. Hauptsächlich nach Asien.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Die Deutschen sind Meister im Mülltrennen. Doch nicht alles, was im gelben Sack oder der gelben Tonne landet, wird tatsächlich recycelt.

Seit der Einführung des Grünen Punkts 1990 sind die Deutschen Meister im Mülltrennen. Viele denken, dass die Abfälle, die im gelben Sack oder in der gelben Tonne landen, wiederverwertet werden. Das stimmt aber nicht. Nur ein kleiner Teil wird tatsächlich recycelt.

Was passiert mit der weggeworfenen Verpackung?

Nach der Abholung kommen die gelben Säcke in Müllsortieranlagen. Die Anlagen unterscheiden zwischen Weißblech, Aluminium, Kunststoff und Verbundverpackungen. Verpackungen aus Kunststoffen werden nach Kunststoffarten aussortiert, was oft nicht möglich ist, weil verschiedene Plastikarten in einer Verpackung verwendet werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wie viel wird wiederverwendet?

Laut Umweltbundesamt können Kunststoffabfälle aus privaten Haushalten nur zu 34 Prozent recycelt werden, weil sie verschmutzt sind oder aus verschiedenen Kunststoffen bestehen. Aus ihnen werden sogenannte Kunststoff-Rezyklate hergestellt. Doch nur in den seltensten Fällen entsteht daraus eine neue Verpackung.

Was passiert mit dem Rest?

53 Prozent des in Deutschland anfallenden Plastikmülls wird energetisch verwertet, was nichts anderes heißt, als dass er verbrannt wird. Etwa eine Million Tonnen werden ins Ausland exportiert – hauptsächlich nach Vietnam, Thailand und Malaysia. Auch dies gilt als Wiederverwertung – obwohl das Material dort verbrannt wird. (mom)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Ein Mitarbeiter einer Deponie vor einem Müllberg: In der Gelben Tonne landet oft Müll, der dort gar nicht hingehört. Foto: Julian Stratenschulte
System zu komplex?

Hohe Fehlwurfquote beim Verpackungsmüll

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen