1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Wegen Listerien: Käse-Rückruf bei Edeka

Lebensmittelrückruf

29.11.2019

Wegen Listerien: Käse-Rückruf bei Edeka

Bei Edeka in ganz Süddeutschland wurde der Käse Firma Schwyzer Milchhuus verkauft. Darin wurden nun Listerien nachgewiesen.
Bild: Federico Gambarini/dpa

Bei Edeka wurde in ganz Süddeutschland ein Käse verkauft, der möglicherweise gesundheitsschädlich ist. Welche Packungen betroffen sind.

Wegen möglicher Gesundheitsgefahr ruft die Firma Schwyzer Milchhuus einen in ganz Süddeutschland bei Edeka verkauften Käse zurück. Bei der Käsesorte "Rohluft Cruair" wurden Listerien nachgewiesen. Die Warnung wurde am Freitag auf dem Portal Lebensmittelwarnung.de veröffentlicht.

Rückruf bei Edeka: Listerien in Käse nachgewiesen

Dabei geht es um Packungen mit circa 200 Gramm Gewicht und den Mindesthaltbarkeitsdaten 30. Dezember 2019 und 1. Januar 2020. Der Käse wurde in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Teilen Hessens und Teilen Bayerns über Filialen von Edeka Südwest verkauft. (dpa)

Lesen Sie dazu unseren Kommentar: Nur mit mehr Kontrollen gibt es mehr Lebensmittel-Sicherheit

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren