Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland sieht nach Scheinreferenden Mehrheit für Anschluss besetzter Gebiete in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Energiepauschale 2022 für Rentner: Wann Auszahlung der 300 Euro?

Entlastungspaket
08.09.2022

Energiepauschale für Rentner: Wann kommen die 300 Euro?

Einige Rentner könnten im September doch von der Energiepauschale profitieren.
Foto: Marijan Murat, dpa (Symbolbild)

Bei der Energiepauschale der Bundesregierung wurden die Rentner vergessen – so die Kritik. Jetzt wurde eine Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro beschlossen.

Das Entlastungspaket der Ampel-Regierung hat viel Zuspruch bekommen. Die Energiekosten steigen rapide und die Bundesregierung reagierte angemessen, so die Meinung vieler. Allerdings gab es auch Kritik an den Entlastungen – vor allem in Bezug auf die Energiepauschale. Kritische Stimmen kommen vor allem wegen der Art der Verteilung der Energiepauschale. Am Sonntag wurde dann zusätzlich eine Einmalzahlung für Rentner und Studierende beschlossen.

Energiepauschale schließt Rentner aus – aber stimmt das wirklich?

Die Energiepauschale beträgt 300 Euro soll am 1. September an alle einkommensteuerpflichtigen Erwerbstätigen der Steuerklassen 1 bis 5 ausgezahlt werden. Der Arbeitgeber wird das Geld als Zuschuss auszahlen, Selbstständige können die Steuer-Vorauszahlung um den Betrag senken. Das Prinzip schließt rund 21 Millionen Rentner in Deutschland aus. Doch auch für sie steigen die Energiekosten. Das kritisieren Ökonomen, Sozialverbände und die Rentner selbst.

Begründet wurde der Schritt hauptsächlich mit den üppigen Erhöhungen der Renten, welche zum 1. Juli 2022 in Kraft treten. Allerdings spielt hierbei auch die Inflation mit, welche für höhere Preise sorgt.

Video: dpa Exklusiv

Einmalzahlung für Rentner im Dezember

Rentner erhalten eine Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro, die ab dem 1. Dezember ausgezahlt werden soll. Der Betrag muss ebenso versteuert werden wie die bereits beschlossene Einmalzahlung von 300 Euro für alle aktiven Erwerbspersonen, die in der Regel mit dem Septembergehalt überwiesen wird. Auch Rentner des Bundes erhalten die neue Direktzahlung. "Es wird sichergestellt, dass keine Doppelzahlung erfolgt", heißt es im Beschluss des Koalitionsausschusses.

Schießt Energiepauschale Rentner aus?

Der Regierungsentwurf sieht eine Energiepauschale für "alle in diesem Jahr geringfügig Beschäftigten von der Energiepreispauschale - sowohl die 450-Euro-Minijobber wie auch kurzfristig (geringfügig) Beschäftigte - unabhängig von der genauen Art der Besteuerung" vor. Wenn man also einen einzigen Arbeitstag in einer geringfügigen Beschäftigung bis zur Auszahlung leistet, dann bekommt er auch die 300 Euro. Wichtig ist allerdings, dass er bei der Minijob-Zentrale offiziell gemeldet ist.

Das Finanzministerium weist auf mögliche Bußgelder hin, sollte nur pro Forma ein Vertrag abgeschlossen werden, um die Energiepauschale zu erhalten. Demnach könnte es schwierig werden, wenn man nur mal auf ein Kind aufpassen.

Lesen Sie dazu auch

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung