Newsticker
Ukraine bestreitet Russlands Bericht über Einnahme von Lyssytschansk
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Nachzahlung: Nebenkostenabrechnung 2023, Nachzahlungsrechner der Stiftung Warentest

Nachzahlung
22.06.2022

Diese Nachzahlungen müssen Sie 2023 einplanen - mit Nachzahlungsrechner

Die Energiepreise steigen - und daher könnte auch die Nebenkostenabrechnung 2023 höher ausfallen
Foto: Jens Büttner, dpa (Symbolbild)

Im Jahr 2023 könnte die Nebenkostenabrechnung deutlich höher ausfallen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie berechnen können, was für eine Nachzahlung auf Sie zukommt.

Die Nebenkosten nehmen oftmals die Gestalt von bösen Überraschungen an. Damit Sie keine dieser Überraschungen erleben müssen, sollten Sie wissen, was auf Sie zukommt. Klar ist: Im Jahr 2023 sollten die Nebenkostenabrechnungen deutlich höher ausfallen, als dies in den vorangegangenen Jahren der Fall war.

Heizkosten steigen stark - auch wegen Krieg in der Ukraine

Die höhere Summe, mit welcher Sie bei den Nebenkosten rechnen sollten, kommt im Jahr 2023 vor allem durch die stark angestiegenen Heizkosten zustande. Dadurch fällt wohl auch die Nebenkostenabrechnung 2023 deutlich höher aus.

Die Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2022 gilt also nicht unbedingt als Vergleich für das, was im Jahr 2023 auf Sie zukommt. Allerdings können Sie mit den Daten aus dem Vorjahr auch auf die kommende Nebenkostenabrechnung schließen. Wir zeigen, wie das funktioniert.

Video: dpa

Nachzahlungsrechner der Stiftung Warentest

Stiftung Warentest sorgt mit einem praktischen Rechner dafür, dass Sie Ihre Nebenkostenabrechnung ganz einfach ausrechnen können. Um die voraussichtliche Nachzahlung zu bestimmen, müssen Sie dabei einige Daten zur Hand haben.

  • Gesamtheizkosten des Jahres 2022
  • Summe der alten Brennstoffkosten
  • Angabe der Anzahl der Brennstoffrechnungen der alten Nebenkostenabrechnung
  • Vorheriger Heizkostenanteil
  • Aktueller monatlicher Nebenkostenabschlag
  • Neuer Brennstoffpreis (in Kilowattstunde oder Euro pro Liter angeben)

Wenn Sie diese Daten eingegeben haben, dann wissen Sie, welche Nachzahlung im Jahr 2023 auf Sie zukommt. Hier können Sie sich ganz einfach mit dem Nebenkostenrechner Energiekosten der Stiftung Warentest die Höhe Ihrer Nebenkosten ausrechnen lassen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.