Newsticker
FDP entscheidet über Ampel-Koalitionsgespräche
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Reise
  4. Coronavirus: Urlaub in der Corona-Krise stornieren: Das müssen Sie jetzt wissen

Coronavirus
24.03.2020

Urlaub in der Corona-Krise stornieren: Das müssen Sie jetzt wissen

Nun sind die Strände einsam. Mecklenburg-Vorpommern, Ahlbeck: Nur wenige Urlauber sind am Strand neben der Seebrücke an der Ostsee unterwegs.
Foto: Jens Büttner, dpa

Plus Die Reiseanbieter zeigen in der Krise Kulanz. Umbuchungen sind möglich, Reedereien gewähren Bordguthaben und Lufthansa bei Neubuchungen 50 Euro Nachlass.

Lahmgelegte Flughäfen, geschlossene Grenzen, eine historische Rückholaktion von Urlaubern aus aller Welt. Das Coronavirus lässt die Reisewelt innehalten. Die Urlaubsanbieter bieten ihren Gästen Umbuchungsmöglichkeiten an. Ein Überblick (Stand: Dienstag 15 Uhr).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.