Newsticker
In der Union wächst Widerstand gegen Armin Laschet
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Reise
  4. Italien: Abseits der Touristenströme: So also schmeckt der Gardasee

Italien
24.08.2021

Abseits der Touristenströme: So also schmeckt der Gardasee

Die Hochebene von Tremosine (oben) mit Blick auf den Gardasee ist nicht nur bei Wanderern beliebt, sondern auch bei Feinschmeckern.
Foto: Nicole Prestle

Plus Das mildeste Olivenöl, der fruchtigste Limoncello und regionale Wurst- und Käsespezialitäten: Kulinarische Entdeckungen am beliebtesten See Italiens.

Oberhalb des Gardasees hat die Vergangenheit nicht aufgehört und die Zukunft nie begonnen. Irgendwann muss Sermerio in ein Zeitloch gefallen sein – und mit ihm die 40, 50 Menschen, die noch hier leben. Die Schaufenster der Bar, die einst den Blick auf das kleine Fitzelchen Gardasee eröffneten, das von hier oben zu sehen ist, sind mit Stoffbahnen verhängt, den Weg zum Zwei-Sterne-Hotel riegelt rot-weißes Flatterband ab. Vorübergehend geschlossen – irgendwie scheint dies für den ganzen Ort Programm zu sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.