Newsticker
RKI registriert 1455 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 13,2
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Reise
  4. Portugal: Wo die Pandemie weit weg scheint: An der Algarve steht die Zeit still

Portugal
01.06.2021

Wo die Pandemie weit weg scheint: An der Algarve steht die Zeit still

Das Wetter in den Bergen von Sintra ist launisch. Wer den Nationalpalast Pena besucht, muss mit wolkenverhangenem Himmel rechnen.
Foto: Estoril Coast, dpa

Plus Portugal öffnet sich nach dem Corona-Lockdown wieder für Touristen. Nur wenige Urlauber sind bereits zurück, auch an der Algarve findet man noch leere Strände.

Er ist der Herr über ein Luftschloss. Wenn der märchenhafte Palácio da Pena bisweilen wie ein Fantasiegespinst aus Tausendundeiner Nacht aus dem Dunst um den Gipfel der Serra de Sintra ragt, hat António Nunes Pereira seinen Sitz buchstäblich in den Wolken. Das Schloss ist wohl die meistbesuchte und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Portugals außerhalb Lissabons. „Eine Ikone des Tourismus“, sagt der Direktor der Paläste und Parks von Sintra. Zumindest war er das vor der Pandemie.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.