Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Zehntausende Russen sind nach Teilmobilmachung bereits aus dem Land geflohen
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Rewe Prospekt: Verzicht auf Werbeprospekte ab 2023 - wie Obi

Supermarkt
28.07.2022

Rewe folgt Obi und verzichtet ab 2023 auf Werbeprospekte

Rewe wird schon bald keine Werbeprospekte mehr drucken lassen.
Foto: Ralf Hirschberger, dpa (Symbolbild)

Rewe zieht mit Obi gleich und verkündet, in Zukunft keine Werbeprospekte mehr drucken zu lassen. Ist die Zeit der Handzettel vorbei?

Jede Woche landen in den Briefkästen der deutschen Bürgerinnen und Bürger mehrere Millionen von Zetteln. Es handelt sich dabei vor allem um Werbeprospekte, wie sie seit Jahrzehnten üblich sind. In jedem Jahr landen 28 Milliarden dieser Prospekte in den Briefkästen der deutschen Haushalte. Doch diese gigantische Papierflut könnte schon bald der Vergangenheit angehören.

Rewe und Obi verkünden Aus von Werbeprospekten

Die Supermarktkette Rewe hat angekündigt, ab Mitte 2023 auf Werbeprospekte verzichten zu wollen. "Zum 1. Juli 2023 wird der Druck und die Verteilung der Prospekte eingestellt", hieß es in einer Mitteilung. Ab August soll die Auflage der Handzettel bereits um vier Millionen reduziert werden. Damit wandelt Rewe auf den Spuren von Obi. Die Baumarktkette hatte vor Kurzem ebenfalls verkündet, auf Prospekte verzichten zu wollen. "Die Herstellung und Bedruckung von Papier sowie die Verteilung der Prospekte kosten viel Energie, Chemie, Wasser und natürlich Bäume. Das passt nicht mehr in die heutige Zeit", hatte Obi den historischen Schritt begründet.

Rewe bekommt für die Entscheidung Lob vom Naturschutzbund Deutschland (NABU). Es sei eine "wichtige Entscheidung zum Wohle der Natur, der hoffentlich viele Wettbewerber im Lebensmitteleinzelhandel folgen werden", sagte Bundesgeschäftsführer Leif Miller.

Video: SAT.1

Ist die Zeit der Werbeprospekte vorbei?

Derzeit gehören Handzettel und Prospekte in Deutschland noch zu den beliebtesten Werbemitteln. "Viele Familien lesen sie samstags am Frühstückstisch. Sie werden aktiv konsumiert – und das macht sie für den Handel so wertvoll. Das ist etwas ganz anderes, als wenn man mit Fernsehwerbung, Radiospots oder Online-Bannern berieselt wird und das mehr oder weniger unwillig über sich ergehen lässt", erklärte Jens-Peter Gödde vom Kölner Institut für Handelsforschung (IFH) das Phänomen Werbezettel. Eine repräsentative Umfrage von IFH Media Analytics hat ergeben, dass 90 Prozent der Menschen in Deutschland ab und an ein gedrucktes Prospekt lesen. Bei drei Vierteln ist das sogar mindestens einmal in der Woche der Fall.

Das macht deutlich, dass ein Verzicht auf Prospekte für Handelsketten keine leichte Entscheidung darstellt. Auf der anderen Seite rücken die Nachhaltigkeit und der Klimaschutz immer mehr ins Bewusstsein der Gesellschaft. "Die milliardenfache Herstellung gedruckter Werbung führt zu Unmengen unnötigen Abfalls, verschwendet Ressourcen und heizt massiv den Klimawandel an", kritisiert die Deutsche Umwelthilfe. Das wird schnell bei einem kleinen Zahlenspiel am Beispiel Rewe deutlich.

Nach eigenen Angaben lässt Rewe derzeit noch rund 25 Millionen Werbeprospekte verteilen. Durch den Verzicht auf die Handzettel könne die Supermarktkette nun 73.000 Tonnen Papier, 1,1 Millionen Tonnen Wasser, 70.000 Tonnen CO2 und 380 Millionen Kilowattstunden Energie im Jahr einsparen. Diese Zahlen nannte Rewe-Chef Lionel Souque. Einen Ersatz für die Werbeprospekte sollen bei Rewe Anzeigen in klassischen Medien und digitale Kanäle darstellen.

Lesen Sie dazu auch

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung