1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. 100 Rettungskräfte suchen Vermissten in Offingen

Polizeireport

09.09.2019

100 Rettungskräfte suchen Vermissten in Offingen

Ein 57-jähriger Mann aus Offingen wird vermisst. 100 Rettungskräfte suchten vergeblich nach dem Mann.
Bild: Mario Obeser

Das Fahrrad des 57-Jährigen wurde am Sonntagvormittag an der Mindel entdeckt. Am Montag wurde die Suche fortgesetzt.

Bei einer groß angelegten Vermisstensuche am Sonntag in Offingen, waren etwa 100 Rettungskräfte im Einsatz. Gegen 11.30 Uhr wurde die Polizei verständigt, nachdem ein 57-jähriger Mann aus Offingen seit etwa 9 Uhr vermisst worden war. Von ihm fehlt weiterhin jede Spur.

An der Mindel, im Bereich der Papierfabrik, wurde das Fahrrad des Vermissten im Böschungsbereich von Angehörigen entdeckt. Dies ließ den Schluss zu, dass der Mann in die Mindel gestürzt sein könnte.

Einsatzkräfte suchten im Wasser und am Uferbereich

Daraufhin wurde über Notruf die Polizei verständigt. Diese löste einen großen Sucheinsatz aus, in den letztlich rund 100 Einsatzkräfte verschiedener Organisationen eingebunden waren. Hierbei wurde von Land und zu Wasser die Mindel im gesamten Verlauf, vom Bereich des gefundenen Fahrrades bis zur Donaumündung, abgesucht. Auch Suchhunde wurden eingesetzt. Taucher suchten die Mindel ab, weitere Einsatzkräfte den Uferbereich.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Ein Polizeihubschrauber flog längere Zeit den in Frage kommenden Bereich ab. Auch ein Boot des THW Neu-Ulm suchte mit Sonar den Mündungsbereich der Donau ab. Um weder die Einsatzkräfte, noch die Rettungshunde zu gefährden, wurde auch die GZ28, zwischen Offingen und der Abzweigung Gundremmingen, für den Verkehr gesperrt.

Hubschrauber im Einsatz

Die Gesamteinsatzleitung lag bei Polizeibeamten der Polizeiinspektion Burgau. Sowohl die Feuerwehr, als auch der Rettungsdienst hatten einen Einsatzleiter, wobei die Wasserrettung, die Rettungshunde und weitere Bereiche in Abschnitte aufgeteilt und von Abschnittsleitern gemanagt wurden. Trotz intensiver Bemühungen seitens der zahlreichen Kräfte, konnte der Vermisste nicht gefunden werden. Gegen 16.10 Uhr stellten die Einsatzkräfte die Suche ein und setzten sie am Montagnachmittag wieder fort – wieder war ein Hubschrauber im Einsatz

Der Einsatzleiter Rettungsdienst des BRK Günzburg, Benjamin Rotter, lobte die sehr gute Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen: „Dieser Einsatz lief harmonisch, professionell und ohne Schnittstellenprobleme ab“, hob er im Gespräch mit uns hervor. (obes)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

09.09.2019

Nach dem die Günzburger Zeitung scheinbar nicht in der Lage ist eine ordentliche Suchmeldung online zu stellen. Hier die Angaben von bsaktuell:
https://www.bsaktuell.de/105656/vermisstensuche-57-jaehriger-aus-offingen-vermisst-polizei-bittet-um-mithilfe/?fbclid=IwAR3dkWK2pLRbJwG-K6jtSJgpL-yeWPUBNIGSzgRZJcAbKN9EMBbTlZLa9W0


Permalink
Das könnte Sie auch interessieren