Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. 16 Bambinis auf dem Weg zu Feuerwehrmännern

23.06.2009

16 Bambinis auf dem Weg zu Feuerwehrmännern

Leipheim Die erste "Bambini-Feuerwehr" des Landkreises befindet sich in Leipheim. Die kleinen Floriansjünger, die später einmal große Brandschützer werden wollen, wurden am Sonntag als Gruppe der Öffentlichkeit vorgestellt.

Sehr zufrieden zeigt sich die Leiterin der Leipheimer Kinderfeuerwehr, Brigitte Diebolder, über die gute Resonanz nach Gründung der in weitem Umkreis ersten Kinderfeuerwehr. Die 16 "Bambinis" im Alter von 8 bis 12 Jahren lernen in spielerischer Ausbildung die Grundzüge des Feuerwehrwesens, so unter anderem vorbeugender Brandschutz. Doch nicht nur trockene Theorie steht auf dem Ausbildungsplan. Auch Wandern, Baden, Zelten gehen und Eis essen bereiten den Kindern viel Vergnügen.

Zwischenzeitlich ist die Leipheimer Wehr eine gut kontaktete Anlaufstelle für viele auswärtige Feuerwehren, die dieses Projekt ebenfalls ins Leben rufen möchten. Bürgermeister Christian Konrad überreichte der Organisatorin Diebolder symbolisch eine Gründungsurkunde. Über den zukünftigen Nachwuchs zeigte sich auch Kommandant Hans Winkler sehr erfreut.

Jugendfeuerwehr besteht seit 40 Jahren

Das war nicht der einzige Grund, weshalb die Freiwillige Feuerwehr Leipheim am Sonntag gefeiert hat. Zudem besteht die aus derzeit zwölf Jugendlichen bestehende Jugendfeuerwehr seit 40 Jahren. Zum anderen erhielten die Aktiven ein neues Logistikfahrzeug, das nach diversen Ansprachen von den Geistlichen beider Konfessionen, den Pfarrern Gerhard Osswald und Johannes Rauch, eingeweiht wurde.

Die Stadt Leipheim hat das 90 000 Euro teure Fahrzeug in voller Höhe finanziert. Es dient zum schnellen Transport von Mannschaft und Material zum jeweiligen Einsatzort. Der 6,5-Tonnen-Wechselaufbau mit Abroller kann auch zur Absicherung von Einsatzstellen genutzt werden. Die örtliche Stadtkapelle sorgte für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren