1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. 200 Liter Diesel laufen aus: Fahrschülerin prallt auf A8 gegen Lastwagen

Günzburg

20.04.2019

200 Liter Diesel laufen aus: Fahrschülerin prallt auf A8 gegen Lastwagen

Auf der A8 bei Günzburg hat es am Samstagmorgen einen Unfall gegeben. Dabei war ein Fahrschulauto in einen Lkw geprallt, 200 Liter Diesel liefen aus.
Bild: Mario Obeser

Auf der A8 ist es am Samstagmorgen zu einem Unfall mit einem Lkw gekommen. Die Autobahn war gesperrt. Der Verkehr wird über den Standstreifen geleitet.

Auf der Autobahn 8 hat sich am Samstagmorgen in Fahrtrichtung Stuttgart ein Unfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen ereignet. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Fahrschüler lenkt Auto auf der A8 gegen Lastwagen

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilt, war eine 17-Jährige in einem Fahrschulauto mit ihrem Fahrlehrer unterwegs. Die Jugendliche wechselte die Fahrspur und prallte seitlich gegen einen Lastwagen, der auf der rechten Spur unterwegs war.

Das Fahrschulauto schob die Hinterachse des Lkw nach vorne und beschädigte dabei den Dieseltank. Rund 200 Liter Diesel liefen auf die Fahrbahn aus.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

A8 war zwischen Günzburg und Leipheim gesperrt

Die 17-jährige Fahrschülerin zog sich leichte, ihr 60-jähriger Fahrlehrer mittelschwere Verletzungen zu. Die beiden wurden mit dem Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Polizei und Rettungskräfte waren an der Unfallstelle im Einsatz. Die Autobahn A8 war für kurze Zeit zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Leipheim in Fahrtrichtung Stuttgart komplett gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Wegen der Umleitung ist die Verkehrsbelastung an der Ausfahrt Günzburg besonders hoch. Hier stehen Autofahrer im Stau. (obes/AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

20.04.2019

Gute Genesung an die Geschädigten. Einen Vorwurf kann man der jungen Frau nicht machen. Sie ist Fahrschülerin und da werden halt Fehler gemacht, der Sachschaden ist ja versichert. Hauptsache es bleiben keine körperlichen Schäden bei den Beteiligten.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren