1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Ab 2010 gibt es bessere Schulbusverbindungen in die Holzwinkel

09.12.2009

Ab 2010 gibt es bessere Schulbusverbindungen in die Holzwinkel

Holzwinkel (AZ) - Das Busunternehmen Gruber aus Burgau und das Landratsamt Günzburg haben neue Fahrpläne für die Busverbindungen zu den Holzwinkel-Gemeinden erstellt. Das Positive daran: Ab 2010 gibt es für die Schüler nachmittags bessere Busverbindungen nach Hause.

Anita Müller, im Landratsamt zuständig für den öffentlichen Personennahverkehr, freut sich: "Endlich ist es uns gelungen, durch eine Umstellung der Fahrpläne auch die Schüler der Holzwinkel nachmittags zeitgerecht nach Hause zu bringen." Seit vielen Jahren bemängeln die Bürgermeister der Gemeinden in der Verwaltungsgemeinschaft Haldenwang, dass ihre Schüler benachteiligt und immer die Letzten seien, die nach dem Nachmittagsunterricht nach Hause kommen. Zuletzt hatte Winterbachs Bürgermeister Karl Oberschmid Kritik geäußert (wir berichteten).

Seit einiger Zeit läuft im Landratsamt das Projekt "Verbesserung der Schulbusverbindungen nachmittags von den Schulstandorten zu den Wohnorten im Landkreis". Wie berichtet, konnten schon zu Schuljahresbeginn einige Bus- und Bahnverbindungen verbessert werden. Die Verbindungen zu den Holzwinkelgemeinden waren aber laut Landratsamt ein schwieriges Feld und die Beförderung in die nördlichsten Wohnorte im Landkreis nicht ganz so einfach zu regeln.

Regina Wistuba vom Busunternehmen Gruber und Anita Müller haben sich des "Holzwinkel"-Problems ausgiebig angenommen. Nach langen Prüfungen und Planungen haben sie durch eine Umstellung der Nachmittagsfahrpläne eine Lösung gefunden, damit ab dem neuen Jahr auch die Schüler aus den betroffenen Orten nachmittags früher heimkommen. Zentraler Punkt war, Burgau als Punkt zur Weiterfahrt in alle Richtungen auszubauen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eine halbe Stunde gewonnen

An Schultagen wird es von Montag bis Donnerstag eine Nachmittags-Busverbindung von Burgau aus in die Holzwinkel geben. Die Schüler aus Haldenwang, Dürrlauingen und Winterbach gewinnen mit dem neuen Fahrplan teilweise mehr als eine halbe Stunde. Die Letzten werden statt bisher um 17.07 Uhr schon um 16.30 Uhr zu Hause sein.

Kein Vorteil ohne Nachteil: Die Schüler aus Offingen, Gundremmingen und Rettenbach kommen jetzt etwas später heim. Allerdings sind auch auf dieser Tour die Letzten schon um 16.38 Uhr daheim, also immer noch eine halbe Stunde früher, als dies bisher den Schülern aus den Holzwinkeln zugemutet wurde.

Im Internet

Die Verbesserungen im Einzelnen können im Internet abgerufen werden unter www.landkreis-guenzburg.de unter Auto und Verkehr/ ÖPNV - Bus und Bahn /Schülerbeförderung Nachmittags-Busverbindungen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%208E1A3300_1.tif
Haldenwang

Weihnachten im Rittersaal auf Schloss Haldenwang

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden