Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Ab 7 Uhr muss geschaufelt werden

Winter

12.01.2019

Ab 7 Uhr muss geschaufelt werden

Schneeschaufeln gehört gerade für viele Günzburger zur Routine.
Bild: Kaya

Das müssen Anwohner in Günzburg bei Schnee und Eis beachten

Der Winter hat auch Günzburg fest im Griff. So schön die winterliche Landschaft ist, kann sie zur Gefahr für Verkehrsteilnehmer werden. Die Stadt Günzburg erinnert deshalb alle Straßenanlieger an ihre Räum- und Streupflicht bei Schneefall oder Eisglätte, damit witterungsbedingte Unfälle vermieden werden.

Anlieger müssen die Gehbahnen (Gehwege bzw. bei Straßen ohne abgegrenzten Gehweg einen ein Meter breiten Streifen am Straßenrand) an Werktagen ab 7:00 Uhr und an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen ab 8:00 Uhr von Schnee zu räumen. Außerdem müssen sie bei Schnee-, Reif oder Eisglätte die Gehbahnen mit geeigneten abstumpfenden Stoffen (beispielsweise Sand, Splitt, nicht jedoch Tausalz oder ätzende Mittel) bestreuen oder das Eis beseitigen. Bei besonderer Glättegefahr (z. B. an Treppen oder starken Steigungen oder bei Eisregen) ist das Streuen von Tausalz zulässig. Diese Sicherungsmaßnahmen sind bis 20 Uhr so oft zu wiederholen, wie es erforderlich ist, um die Gehbahnen gefahrlos benutzen zu können.

Die Stadt Günzburg bittet darum, nur dann das Fahrzeug am Straßenrand abzustellen, wenn keine Garage oder kein sonstiger Stellplatz zur Verfügung steht. Zu beachten ist, dass möglichst nur auf einer Straßenseite geparkt wird. Das sogenannte „versetzte Parken“ behindert die Räumfahrzeuge stark. In engen Straßen sollte das Dauerparken grundsätzlich unterlassen werden, denn der Winterdienst benötigt mindestens drei Meter Platz. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren