Newsticker
Stiko will Empfehlung zum AstraZeneca-Impfstoff in Kürze ändern
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Auf der Flucht vor der Polizei Unfall gebaut

Kötz

02.01.2019

Auf der Flucht vor der Polizei Unfall gebaut

Die Polizei wollte einen Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterziehen, woraufhin dieser flüchtete.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Weil er von der Polizei auf der B16 kontrolliert werden sollte, ist ein Autofahrer geflüchtet und hat auf seiner Flucht einen Unfall gebaut.

Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, spielte sich das Szenario bereits am vergangenen Sonntag ab. Kurz vor 5 Uhr wollte eine uniformierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg den Fahrer im Bereich Großkötz einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der missachtete jedoch die Anhaltesignale und ergriff die Flucht. In Großkötz wollte der Fahrer dann laut Polizei von der Ortsstraße nach links in die Untere Dorfgasse abbiegen, verlor aber aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen und geriet ins Schleudern.

Fahrer war nicht im Besitz eines Führerscheins

Das Auto kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Gartenzaun. Der Fahrer setzte daraufhin seine Flucht zu Fuß fort und verschwand in der Dunkelheit. Die Polizei konnte jedoch den Fahrzeugführer ermitteln. Wie sich herausstellte, handelt es sich um einen Mann aus dem Landkreis Dillingen, der nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Außerdem war das Fahrzeug nicht für den Verkehr zugelassen. Gegen den Fahrer wurde deshalb ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren