Newsticker

Ifo-Institut: Neue Corona-Beschränkungen führen wieder zu mehr Kurzarbeit
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Auto nach Unfall in zwei Teile gerissen

Jettingen-Scheppach

15.11.2018

Auto nach Unfall in zwei Teile gerissen

An Donnerstagnachmittag ist zwischen Jettingen und Goldbach ein schwerer Unfall passiert.
Bild: Ernst Mayer

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Jettingen und Goldbach ist ein 18-Jähriger schwer verletzt worden.

Bei einem schweren Verkehrsunfall, der am Donnerstagnachmittag gegen 14 Uhr passiert ist, ist ein 18-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann auf der Ortsverbindungsstraße von Goldbach nach Jettingen unterwegs.

In einer lang gezogenen Rechtskurve kam er nach derzeitigem Kenntnisstand aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn. Dort schleuderte er mit dem Heck seines Wagens in einen entgegenkommenden Sattelzug. Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde das Auto in zwei Teile gerissen. Da die Türen des Fahrzeugs klemmten, konnte der Fahrer sich nicht selbst aus dem Wrack befreien und musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Schwer verletzt in die Klinik

Der schwer verletzte 18-Jährige wurde in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr besteht nach Polizeiangaben nicht. Der Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde zur Beobachtung ebenfalls in eine Klinik gebracht. An der Unfallstelle waren ein Notarzt, zwei Rettungswagen sowie je zwei Fahrzeuge der Feuerwehren Jettingen, Ettenbeuren und Wettenhausen. Am Wagen entstand Totalschaden in Höhe von circa 3000 Euro, am Sattelzug von circa 10.000 Euro.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren